Kleiner SIM-Karten für zukünftige iPhones?

Kleiner, kleiner, am kleinsten. Wahrscheinlich Apples neues Firmenmotto, zumindestens sieht es so aus. Der neue iPod Nano genauso groß wie der iPod Shuffle und ein "Mini" iPhone ist angeblich auch schon in Planung. Aber Apples neustes Projekt unter dem Motto ist, wenn man es so nennen kann, "Mini" SIM-Karten. Jeder iPhone 4 User musste auf eine sogenannte Micro SIM Karte umsteigen wenn man sich das neue iPhone kaufte. Die Micro SIM-Karte war ein deutliches kleiner, als die bis dahin normalen SIM-Karten. Laut einer Managerin des Mobilfunkanbieters Orange möchte Apple nun wohl noch kleinere SIM-Karten für die zukünftigen iPhones benutzen.

"

We were quite happy to see last week that Apple has submitted a new requirement to (European telecoms standards body) ETSI for a smaller SIM form factor – smaller than the one that goes in iPhone 4 and iPad. They have done that through the standardisation route, through ETSI, with the sponsorship of some major mobile operators, Orange being one of them.

Anne Bouverot, Orange’s head of mobile service

"


Wenn diese Idee komplett ausgearbeitet ist, könnten die ersten Geräte mit diesen SIM-Karten nächstes Jahr rauskommen. Damit ist auch klar, das Apple nicht auschließlich iPhones mit CDMA-Mobilfunkstandard entwickeln will. Wahrscheinlich wird es von zukünftigen iPhones dann 2 verschiedene Versionen geben, da in Europa der GSM-Standard verbreitet ist. In den GSM-Versionen der neuen iPhones werden dann wahrscheinlich halt genau diese "Mini" SIM-Karten zum Einsatz kommen.

Wir halten euch natürlich darüber auf dem laufendem ob ihr demnächst eure SIM-Karten wechseln könnt.

 

Euer iBreakTeam

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Comments are closed.