iOS 5 Beta 2 veröffentlicht

Heute spät in der Nacht hat Apple iOS 5 Beta 2 an die Entwickler veröffentlicht. Die neue Version bringt natürlich Verbesserungen für die Entwickler, aber es zeigen sich auch neue benutzerseitig Funktionen. Diese möchten wir euch hier alle auflisten:

 

  • Die vielleicht größte Neuerung: WiFi Sync zu iTunes. Dieses Feature wurde bereits komplett funktionstüchtig implementiert, eine komplette Synchronisation, wie mit dem Kabel ist bei mir reibungslos abgelaufen. Dabei muss allerdings die erste Synchronisation via Kabel stattfinden, da das Gerät vorher noch nicht in iTunes erkannt wird. Auch eine automatische Synchronisation mit der Mediathek ist möglich.
  • iMessage-Nutzer der ersten Beta können nicht mit Nutzern der zweiten Beta kommunizieren. Dies ist vermutlich auf mehrere Veränderungen auf Serverbasis zurückzuführen.
  • Startend mit dieser Version sind OTA (Over The Air) Firmware Updates aktiviert. Diese sind über die Einstellungen unter Allgemein > Softwareupdates zu finden. Tippt man darauf, so überprüft iOS kurz die Version und stellt kurz darauf fest, dass die aktuellste Version installiert ist.
  • Der iCloud-Bereich in den Einstellungen hat nun ein neues Logo.
  • In der App Uhr wurde nun wieder die 24-Stunden-Auswahl hinzugefügt. Zuvor waren nur Stunden von 0-12 Uhr gelistet, dabei kam es dann oft zu Fehlinterpretationen, ob es sich bei der eingestellten Zeit um Vormittag oder nachmittag handelte.
  • Die Tastatur spricht nun deutlich schneller an und hängt nicht mehr so stark, wie in der vorherigen Version.
  • Die Standardhintergründe sind nun einsehbar und auswählbar. Zuvor war an dieser Stelle einfach ein leerer Bereich ohne Wallpaper. Auf den ersten Blick lassen sich keine neuen Hintergründe erkennen.
  • Es wurden Änderungen am Notifikation Center vorgenommen. Standardmäßig kommt es nun ohne das Aktien-Widget, welches sich allerdings nachträglich aktivieren lässt und sollten keine Benachrichtigungen vorhanden sein, wird der Text “Keine neuen Benachrichtigungen” angezeigt. Zudem werden nun auch Ereignisse aus dem Kalender angezeigt.
  • Trifft eine neue Benachrichtigung am Lockscreen ein, so wird diese in einer eigenen Blase angezeigt. Sobald der Lockscreen wieder dunkel wird und man dann das iPhone aus dem Sleep Modus holt, wird die bekannte Liste der Benachrichtigungen angezeigt.
  • Deutlich schnelleres Setup bei der Konfiguration nach dem Wiederherstellen des Gerätes.
  • Beim Start des Setups befindet sich nun über dem Solider ein kleiner “i”. Tippt man darauf, so erscheint eine kleine Meldung, welche die IMEI und die ICCID des Gerätes anzeigt.
  • Das iDevice lässt sich auch über ein iCloud Backup beim Setup wiederherstellen und muss nicht aus iTunes wiederhergestellt werden. Dies funktioniert aktuell jedoch noch relativ langsam.
  • Apple erlaubt es uns nun nicht mehr das Eintragen seiner Apple ID während des Setups zu überspringen.
  • Außerdem wurden die Retina-Grafiken für Twitter am iPad entfernt, was vermutlich die Gerüchte über ein Retina-Display im kommenden iPad 3 etwas beruhigen sollte.
  • WebKit hat einen spürbaren Geschwindigkeitsboost erhalten.
  • Zahlreiche kleinere Bugs wurden ebenfalls gefixt.

 

Trotzdem ist es bis zur GM (Golden Master) von iOS 5 noch ein langer Weg. Wir halten euch natürlich über alle Neuerungen hier auf dem laufendem

 

Euer iBreakTeam

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Comments are closed.