Mi

21

Sep

2011

iPhone 5: Keynote im Oktober?

Am 4. Oktober soll es also sein: Die lang ersehnte Apple Keynote soll endlich stattfinden. AllthingsD will aus guten Quellen erfahren haben, dass das iPhone 5 an einem Dienstag, dem 4. Oktober, vorgestellt wird. Es wird auch der erste öffentliche Auftritt von Tim Cook als CEO sein.

Neben dem iPhone 5 könnte auch die neue iPod touch Generation veröffentlicht werden. Das neue iPhone soll dann im Laufe des Monats Oktober ausgeliefert werden. Ob AllThingsD richtig liegt, sehen wir in den kommenden Tagen, da die Medien von Apple normalerweise eine Einladung bekommen – es kann also nicht mehr lange dauern.

 

Euer iBreak-Team!

0 Kommentare

Mi

21

Sep

2011

Das iPhone parkt ein!!

Das Unternehmen “Valeo” hat vor kurzem auf der IAA eine App vorgestellt, womit man via dem iPhone sein Schlitten zum automatischem Einparken “zwingen” kann. Der VW Sharan, welches im Video zu sehen ist, wird mit der Einparkhilfe-App oder mit einer Fernbedienung, welches dazu gibts, wenn kein iPhone vorhanden ist, gesteuert. In der Zukunft sollen Autos von VW, Audi und Ford mit diesem Einparkshilfe-System ausgestattet sein. Mit der Park4U App soll es also in naher Zukunft einfach einzuparken sein. Die Park4U App wird es dann kostenlos im App Store geben. Weitere Informationen wurden nicht herausgegeben. Natürlich wollen wir euch das Video nicht vorenthalten und haben es hier unten eingebunden.

Video:

0 Kommentare

Mi

21

Sep

2011

Weißer iPod Touch??

Weiß ist die klassische Apple-Farbe. Nach dem Launch des weißen iPad 2 und des verspäteten weißen iPhone 4 will der Hersteller aus Cupertino nun endlich auch dem iPod touch die kultige Gehäusefarbe spendieren, so Gerüchten zufolge.

Denn wie die Kollegen von MacRumors angeblich in Erfahrung bringen konnten, wird der iPod touch der kommenden Generation nur minimale Veränderungen aufweisen. Das weiße Gehäuse soll dabei sogar die größte Neuheit prägen.

Daneben gibt es noch kleinere Neuerungen unter der Haube: So soll ein neuer Lichtsensor eingebaut werden, außerdem wird ein verbessertes fettabweisendes Displayglas verwendet.

Die Keynote mit der Vorstellung der neuen iPods (und vielleicht auch eines neuen iPhones) ist für Ende September bzw. Anfang Oktober zu erwarten.

 

Euer iBreak-Team!

0 Kommentare

Di

20

Sep

2011

Mac OSX auf dem iPod!!

Es ist nicht das erste Mal, dass versucht wird, eine möglichst OS X nahe Erfahrung auf iOS-Geräte zu bringen. Entwickelt und designt von dem erst 18-jährigen User von modmyi.com, sein Nick lautet SirTimothy1, macht das 3,50 $ teure Dreamboard-Theme OS X Lion Ultimatum eine wirklich verdammt gute Figur, läuft für diesen Funktionsumfang sehr flüssig und stabil und könnte direkt aus der Feder Apples entstammen.Finder, verschiebbare Fenster, Dashboard, Launchpad, Mission Control: So echt hat sich Lion auf dem iPhone noch nie angefühlt! Dank eines nicht erwarteten Ansturms und daraus resultierenden Wartezeiten ist momentan aber eher vom Kauf abzuraten, zudem ist das Theme, laut eigenen Aussagen des Entwicklers, noch nicht ganz optimiert. Wer trotzdem nicht mehr warten will und minimale Kenntnisse der englischen Sprache mitbringt, kann sich die Geschichte hier genauer ansehen, Jailbreak vorausgesetzt. Für alle anderen User werden wir in naher Zukunft natürlich auch noch ein kleines Tutorial bereitstellen, sofern alles richtig und einfach funktioniert.
0 Kommentare

Di

20

Sep

2011

Daten zum iCloud Reset und zur iOS 5 GM!

Wie auf der Mac- und iOS-Entwicklerseite von Apple zu lesen ist, wird es am 22. September ein iCloud Reset geben, für die zeitnahe Veröffentlichung von iOS 5 könnte das ein gutes Zeichen sein.

Der iCloud Reset bedeutet, dass Apple die Backups, die schon in der iCloud von testenden Entwicklern gespeichert sind, löschen wird, um zum Start von iOS 5 relativ saubere Server zu haben. Denn das wird keiner bezweifeln – der Release von iOS 5 wird nicht mehr lange auf sich warten lassen.

Von dem Reset nicht betroffen sind Mail, Kontakte, Kalender, Erinnerungen und Lesezeichen.

On Thursday, September 22, the iCloud Backup data will be reset. Backing up to iCloud or restoring from an iCloud backup will be unavailable from 9 AM PDT – 5 PM PDT. If you attempt a backup or restore during this time, you will receive an alert that the backup or restore was not successful. After this reset, you will be unable to restore from any backup created prior to September 22. A full backup will happen automatically the next time your device backs up to iCloud.

Was heißt das jetzt für iOS 5? Angeblich soll die Golden Master des nächsten iOS am 23.9. erscheinen, die finale Version folgt meistens ein bis zwei Wochen danach. Wir könnten uns also auf eine Veröffentlichung von iOS 5 für jedermann im Oktober freuen. Außerdem kündigte Apple iOS 5 für “diesen Herbst” an, der (offiziell gesehen) am 23. September beginnt.

Was denkt ihr? iOS 5 GM am 23. September? Oder dauert es doch noch etwas?

 

Euer iBreak-Team!

0 Kommentare

Mo

19

Sep

2011

Großes Update für redsn0w!

Das iPhone Dev Team hat sich wieder mächtig ins Zeug gelegt und hat heute das beliebte Jailbreak Tool redsn0w in Version 0.9.9b1 für Mac und Windows veröffentlicht. Die neue Version hat zahlreiche neue Funktionen hinzugefügt, so zum Beispiel die “Just Boot”-Funktion, welche für tethered Jailbreaks sehr hilfreich ist, da man sein Gerät damit ganz einfach neustarten kann.

Viele kennen das Problem, dass iTunes beim wiederherstellen einer iOS Version den Fehler 1005 ausspuckt, der “Recovery fix” sorgt dafür, dass das nicht mehr passiert. Den kompletten Changelog gibt’s auf der offiziellen iPhone Dev Seite (Update 9).

Redsn0w kann aktuell folgende Geräte jailbreaken: iPod Touch 3G, iPod touch 4G, iPad 1, iPhone3GS und das iPhone 4. Die iOS 5 Version kann damit auch gejailbreakt werden.

 

Euer iBreak-Team!

0 Kommentare

So

18

Sep

2011

"iPhone 4s White" von internem AT&T gelistet

Auch wenn wir gerade in einem News-Loch an Gerüchten stecken, schafft es doch immer wieder ein Artikel bei unseren englischsprachigen Kollegen ans Tageslicht. Wie Engadget dank eines anonymen Tippgebers nun samt Beweisbild behaupten kann, ist ein “iPhone 4s White” im Bestandsverzeichnis des nordamerikanischen Telekommunikationskonzerns AT&T, vollständig auch als American Telephone & Telegraph Corporation bekannt, aufgetaucht.

Ob glaubhaft oder nicht, ist momentan noch fragwürdig. So hieß das vorletzte Smartphone des Apfel-Konzerns noch ”iPhone 3GS” und nicht “iPhone 3Gs“. Ein so kleiner aber feiner Unterschied, welcher für den einen oder anderen Leser das Zünglein auf der Waage sein mag. Aber warum ist nur ein weißes Gerät gelistet und nicht ebenso eines in schwarzer Ausführung? Würdet ihr lieber ein verbessertes iPhone 4 oder doch ein mehr oder weniger neues Gerät vorziehen?

 

Euer iBreak-Team!

0 Kommentare

Sa

17

Sep

2011

iPhone 5, iPad 2 und iOS 5 Jailbreak+ Redsn0w Update

Es gibt mal wieder Nachrichten zum Jailbreak des nächsten iOS – und die hören sich ziemlich gut an:

 

Wie p0sixninja auf dem MyGreatFest, dem ersten Treffen von Jailbreak-Entwicklern ist der Jailbreak für iOS 5.0 schon so gut wie fertig und soll der beste Jailbreak bis jetzt sein. Alle Geräte, auch das iPad der zweiten Generation, werden unterstützt, wahrscheinlich auch das iPhone 5. Der Jailbreak beruht auf 5 Userland-Exploits und ist untethered. Es wird (aus verständlichen Gründen) auf den öffentlichen Release von iOS 5 und der entsprechenden Hardware gewartet, danach wird der Jailbreak wohl zeitnah veröffentlicht.

Da p0sixninja das “Gesicht” des Chronic Dev Teams ist, ist die Nachricht wohl bestätigt, den Jailbreak für das iPhone 5 müssen sie erst auf dem Gerät testen, die Chancen stehen aber nicht schlecht.

 

Die nächste Nachricht hört sich auch gut an: MuscleNerd hat einen Screenshot zum nächsten redsn0w-Update veröffentlicht, das wohl die umfangreichsten Neuerungen seit längerer Zeit beinhaltet.

Auf eine Auswahl der Firmware-Datei zum Jailbreak kann in nächster Zeit mit dem neuen redsn0w verzichtet werden, auch sonst ist das Jailbreak-Programm übersichtlicher und benutzerfreundlicher geworden.

Das Update wird “by Monday” veröffentlicht, wir werden euch dann noch einmal bescheid sagen.

 

Euer iBreakTeam

0 Kommentare

Do

15

Sep

2011

Steve Jobs Biografie im November erhältlich

Am 21. November 2011 wird die offizielle Biografie über Steve Jobs in Deutschland erscheinen. Das Versandhaus Amazon listet den Artikel bereits im Sortiment auf und ist für einen Preis von 24,99 € vorbestellbar.

 

Der Verfasser der Biografie, Walter Isaacson, hat zwei Jahren an diesem Buch gearbeitet und führte zahlreiche Interviews mit Steve Jobs, Familienangehörigen sowie mit Arbeitskollegen. Im Buch werden auch Details bekannt gegeben, warum Steve Jobs am 25. August als CEO von Apple zurückgetreten ist.

 

Amazon beschreibt das Werk wie folgt:

"

Die Biografie des Jahres über einen der revolutionärsten Entwickler der Welt

 

Macintosh, iMac, iPod, iTunes, iPhone, iPad – Steve Jobs hat der digitalen Welt mit der Kultmarke Apple Ästhetik und Aura gegeben. Wo Bill Gates für solide Alltagsarbeit steht, ist der Mann aus San Francisco die Stilikone des IT-Zeitalters, ein begnadeter Vordenker, der kompromisslos seiner Idee folgt. Genial und selbstbewusst hat er trotz ökonomischer und persönlicher Krisen den Apfel mit Biss (Bite) zum Synonym für Innovation und Vision gemacht.

Doch wer ist dieser Meister der Inszenierung, was treibt ihn? Walter Isaacson gewann das Vertrauen des Apple-Chefs und konnte als erster Biograf während der langjährigen Recherchen auf seine uneingeschränkte Unterstützung ebenso bauen wie auf die seiner Familie, seiner Weggefährten und auch der Kontrahenten. Entstanden ist das Buch über Steve Jobs und sein Unternehmen – nicht nur für Apple-Fans.

"

Also wir finden das Buch ist es doch Wert gelesen zuwerden. Vor allem für jeden richtigen Apple Fan

 

Euer iBreakTeam

0 Kommentare

Mi

14

Sep

2011

Bring dein iPhone zum Leuchten!

Die britische Firma iPatch will, voraussichtlich ab Oktober, eine Modifikation für das iPhone 4 anbieten, die den Apfel auf der Rückseite zum Leuchten bringt.

 

Angeblich ist das Anbringen sehr einfach und leicht rückgängig zu machen. Die Dicke des Geräts soll nicht beeinträchtigt sein und der Apfel leuchtet natürlich nur, wenn das Gerät auch tatsächlich benutzt wird (Wie z.B. bei den MacBooks).

Weder das genaue Verfügbarkeitsdatum, noch der Preis sind bekannt. iPatch schätzt jedoch, die Modifikation für 50-100£ (umgerechnet ca. 57-115€) anbieten zu können. Allerdings müsst ihr euer Gerät per Post nach Leeds schicken oder persönlich vorbeikommen, und wir wissen wie unzuverlässig manchmal die Post ist.

 

Weitere Informationen dazu gibt es auf der Herstellerseite.

 

Euer iBreakTeam

0 Kommentare

Di

13

Sep

2011

iOS 5 GM vorraussichtich gegen ende September für Entwickler erhältlich

Laut Analyst Ming-Chi Kuo werde Apple die Golden Master (GM) von iOS 5 gegen Ende September an die Entwickler verteilen. Dies soll zwischen dem 23. und dem 30. September erfolgen, sodass der effektive Launch Mitte Oktober erfolgen kann. Die Golden Master Version ist klassischerweise codeseitig komplett identisch mit der veröffentlichten Version. Derzeit schlagen sich die Entwickler noch mit der siebten Beta herum.

Die Produktion des iPhone 5 läuft unterdessen bereits seit Ende August auf Hochtouren, so Kuo. Die Hersteller sollen natürlich ebenfalls die GM erhalten, um die neuen Modelle von iPhone und iPod touch mit dieser bis zum Launch ausrüsten zu können. Derzeit stapeln sich in einigen Lagern bereits zahlreiche Modelle, welche alle noch auf ein Aufspielen der Software warten und somit noch ohne Verpackung gelagert werden.

Dies deckt sich somit mit zahlreichen Gerüchten, dass iOS 5 zusammen mit einem neuen iPhone und möglicherweise auch neuen iPods gegen Mitte Oktober das Licht der Welt erblicken wird.

0 Kommentare

Mo

12

Sep

2011

Kein neues iPhone Design?

Neue Mutmaßungen und Vorhersagen zum neuen iPhone 5 und iOS 5: Ein Analyst sieht die iOS 5 Golden Master zwischen dem 23. und 30 September und ein iPhone 5 ohne Änderungen am Design Mitte Oktober. Kommt also doch kein wirklich neues iPhone 5 diesen Herbst?

Laut AppleInsider & macrumors wird Apple die iOS 5 Golden Master in der letzten Septemberwoche an Foxconn & Co. liefern. Die Golden Master wird voraussichtlich keine Änderungen zur finalen iOS 5 Version zeigen. Bis die neuen iPhones dann wirklich bei Apple ankommen, werden weitere 10 – 12 Tage prognostiziert. Kurzum: das iPhone 5 soll Mitte Oktober kommen!

Weiterhin soll sich das Gerücht bestätigen, das iPhone 5 wird kein “komplett neues iPhone” sondern ein überarbeitetes iPhone 4 – der Codename “iPhone N94″ stehe tatsächlich für das neue iPhone 5.

Übrigens – ein iPod touch in weiß soll uns auch dieses Jahr erwarten.

 

Euer iBreak-Team!


0 Kommentare

Sa

10

Sep

2011

Adobe will Flash aufs iPhone bringen!

Wie oft wurde das Thema Flash auf dem iPhone/iPad/iPod Touch schon diskutiert, Steve Jobs hatte sich sogar zu einer persönlichen Stellungnahme zum Verzicht von Flash auf iOS hinreißen lassen.

 

Damals war eines der Argumente Jobs, dass Flash die Batterielaufzeit erheblich beeinträchtige, die Stabilität wäre auch nicht die Beste und außerdem könne man mit einem Touchscreen Flash-Elemente ja sowieso nicht so gut bedienen.

 

Nach einem Konter von Adobe, einer Untersuchung einer EU-Komission, einem Hack namens Frash und einem kleinen Konverter-Tool von Adobe, bringt die Firma aus San Jose wieder eine Lösung auf den Markt und zumindest ein Problem scheint damit aus der Welt geschafft.

 

Mit dem Adobe Flash Media Server 4.5 und Adobe Flash Access 3.0 kann man nun Flash-Inhalte auf die iOS-Geräte streamen, Apples Mobile Safari Browser braucht Flash also nicht einmal offiziell unterstützen. Die Batterielaufzeit wird nicht wesentlich beeinträchtigt und die Stabilität hängt mehr von der des Servers und eurer Internetverbindung, als von der Rechenleistung eures iOS-Device ab, da ein Großteil dieser auf den Server des Anbieters verlagert wird.

 

Wenn ihr jetzt denkt, “Cool, die Programme hole ich mir für meine Website”, müssen wir euch wahrscheinlich enttäuschen, für Adobe Flash Access 3.0 gibt es zwar keinen festgelegten Preis (wird pro Tausend Aufrufe bezahlt), für den Adobe Flash Media Streaming Server 4.5 müsst ihr jedoch 995$ berappen, den Adobe Flash Media Interactive Server 4.5 gibt’s für schlappe 4500$. Ach, und Spiele lassen sich damit auch nicht spielen, dazu ist die Technik immer noch nicht fähig.

 

Sobald es Erfahrungen gibt, werden wir natürlich davon berichten. Die ganze Pressemitteilung gibt’s hier.

 

Mal eine generellere Frage: Flash auf dem iPhone/iPad/iPod Touch – braucht man es, oder braucht man es nicht?

 

Unsere Meinung: Flash auf dem iDevice braucht man noch. Aber mittlerweile gibt es Apps (z.B.: Skyfire), die die Wiedergabe von Flash Inhalten erlauben. Aber was meint ihr?

 

Euer iBreakTeam

0 Kommentare

Fr

09

Sep

2011

Apple gewinnt gegen Samsung: Galaxy Tab bleibt Verboten

Das Landgericht Düsseldorf hat Apple heute recht gegeben und das Samsung Galaxy Tab 10.1 darf weiterhin in Deutschland nicht verkauft werden. Die bereits Ende August erteilte Einstweilige Verfügung bleibt also bestehen.

 

Apple wirft Samsung vor, mit dem Galaxy Tab das iPad zu kopieren. In dem heutigen Verfahren ging es lediglich nur um das Äußere des Samsung-Tablets, also nicht um die Technik und Software. Die Kammer kam zu der Auffassung, dass Samsung den nötigen Abstand zum iPad-Muster nicht einhält.

Was meint ihr? Ist die Klage von Apple berechtigt? Sieht es dem iPad wirklich so ähnlich?

 

Euer iBreakTeam

1 Kommentare

Do

08

Sep

2011

Bald Thunderbolt Displays bei Apple?

Vor ein einhalb Monaten wurde das neue Thunderbolt Display vorgestellt, nun werden laut Macrumors erste Exemplare an die Apple Stores verschickt. Potenzielle Käufer werden also schon bald die Möglichkeit haben sich in den Stores die neuen Displays anzusehen und dort dann auch eines zu erwerben.

 

Seit diesem Update ist Apples Vorzeigedisplay deutlich funktionaler geworden, hauptsächlich wurde dies durch die Thunderbolt Schnittstelle ermöglicht, welche es erlaubt das Display über lediglich ein Kabel beim Mac anzuschließen um alle Funktionen nutzen zu können. Zuvor mussten Benutzer, welche die USB Schnittstellen an der Hinterseite des LED Cinema Displays nutzen wollten, ein zusätzliches USB-Kabel am Mac anschließen. Folglich verfügt das Thunderbolt Display auf der Hinterseite auch über eine ausgeweitete Anschlussvielfalt.

 

Im Online Store, wird die Lieferzeit derzeit immer noch mit 2-3 Wochen angegeben, dies sollte sich aber angesichts der Auslieferungen an die Stores schon bald ändern.

 

Euer iBreakTeam

0 Kommentare

Di

06

Sep

2011

Neuer Sicherheitsbeauftragter für Apple gesucht

Apple hat mal wieder einen iPhone Prototypen verloren. Deswegen sucht Apple wohl einen neuen Manager für die Abteilung Produktsicherheit. Wie Macstories berichtet, ist die Stellenanzeige genau einen Tag nach dem Bericht von Cnet über den zweiten verlorenen iPhone Prototypen aufgetaucht.

Apple will also auf jeden Fall künftige Missgeschicke mit neuen unveröffentlichten Produkten vermeiden, dazu wurde schon im Januar der in der Stellenanzeige “Director, Global Security” genannte David Rice angeheuert.

"

The candidate will be responsible for overseeing the protection of, and managing risks to, Apple’s unreleased products and related intellectual property. Position will reside in Cupertino, California and will require up to 30% travel (international and domestic).

The individual will collaborate with other security managers by contributing to, and managing execution of, strategic initiatives set forth by Director, Global Security.

"

Ob Apple dadurch aber wirklich verhindern kann, das Prototypen verloren werden? Wir werden es in nächster Zeit sehen.

 

Euer iBreakTeam

0 Kommentare

Mo

05

Sep

2011

Interne Vorbereitung auf iOS 5 und iCloud beginnt

Wie wir soeben in Erfahrung gebracht haben, so soll Apple bereits damit begonnen haben die eigenen Mitarbeiter der Apple Stores auf iOS 5 und iCloud vorzubereiten. Dieses Training erfolgt mittels einer internen App namens RetailMe.

 

Derartige Trainings beginnen normalerweise wenige Wochen vor einem Produktlaunch, somit wird nun weitgehend vermutet, dass iOS 5 mit samt iCloud und neuem iPhone vielleicht doch noch im September bzw. Anfang Oktober die Endkunden erreichen wird. Wir halten euch über eine bevorstehende Keynote auf dem laufendem.

 

Euer iBreakTeam

0 Kommentare

So

04

Sep

2011

iCloud Beta 10 und Lion 10.7.2 Build

Bereits am Wochenende hat Apple einen neuen Build von Lion 10.7.2 (11C48) und iCloud beta 10 den Entwicklern im Dev-Center zur Verfügung gestellt. Sowohl OS X 10.7.2 als auch die iCloud Installation werden vermutlich gemeinsam im Herbst die Endkunden erreichen.

 

Besagter Termin rückt klarerweise immer näher, ein genaues Datum für den Start von iCloud wurde noch nicht bekannt gegeben. Denkbar ist allerdings, dass Apple erneut eine Keynote abhalten wird, wo das neue iPhone, vielleicht gemeinsam mit neuen iPods und iCloud, vorgestellt wird.

 

Euer iBreakTeam

0 Kommentare

Do

01

Sep

2011

iPhone 5 Prototyp in Bar verloren! Schon wieder.

Nein, ihr habt keine Zeitmaschine betätigt, bei diesem Artikel handelt es sich auch nicht um einen Scherz. Wie cnet berichtet, könnte erneut ein unveröffentlichtes iPhone in einer Bar verloren gegangen sein, allerdings schon Ende Juli dieses Jahres.

 

Bei der Bar handelt es sich dieses Mal um eine Tequila-Lounge namens cava22  in San Francisco. Anstatt die Polizei zu verständigen und somit Aufmerksamkeit zu erzeugen, versuchte Apple das Problem selbst zu lösen – allerdings erfolglos, so eine Quelle. Daraufhin kontaktierte man doch noch die örtliche Polizei, welche die Bar, natürlich mit Einwilligung des Besitzers, durchsuchte, hierbei aber nichts fand. Bilder oder weitere Infos zum Gerät haben bisher noch nicht in das Internet geschafft, das iPhone wurde aber eventuell bereits auf Craigslist für gerade mal 200 $ verkauft. Apple sowie Craigslist haben bis dato noch keinen Kommentar zum Fall abgegeben.

 

Nachdem der Tech-Blog Gizmodo, welcher das “Vorjahresmodell” aufgekauft hatte, dank amerikanischem Presseparagraph noch einmal glimpflich davon gekommen ist, könnte auch ein eventueller Besitzer des diesjährigen Prototyps Bilder und Informationen, möglicherweise auch anonym, verbreiten. Letztendlich könnten all diese iPhone 5 MockUps von dem Finder dieses Prototyps sein! Da man das aber nicht genau wissen kann bleibt nur eins zutun: Abwarten was uns auf Apples nächster Keynote erwartet.

 

Euer iBreakTeam

0 Kommentare

Do

01

Sep

2011

iOS 5 Beta 7 veöffentlicht

Apple hat soeben die siebte Betaversion von iOS 5 für Entwickler im Dev-Center bereitgestellt, welche nun die Buildnummer 9a5313e trägt. Wie die drei vorhergehenden Betas, so ist auch diese Beta erneut via OTA Update verfügbar. Zudem hat Apple auch noch Xcode (Preview 7), iTunes (Beta 7) und die Software für das Apple TV (Beta 6) aktualisiert. Sollten in iOS 5 beta 7 bahnbrechende neue Funktionen enthalten sein, werden wir natürlich berichten. Bisher macht es vor allem durch Twitter den Anschein das mehr Bugs in der neuen Beta drin sind als das sie gelöst wurden.

 

Bisher gibt es für diese Beta noch keinen Jailbreak! Dafür gab es kein kleines Update für Redsn0w welches jetzt auch die iOS 5 Beta 6 jailbreakt. Den ganzen Changelog findet ihr hier.

Die Download Links für Mac und Windows:

Übrigens: Falls ihr euer iOS über OTA (Over-The-Air) Updates geholt habt und es zu Problemen beim Jailbreak kommt, hilft meistens schon eine Aktualisierung auf euer iOS über iTunes. Falls nicht schreibt es in die Kommentare oder schickt uns eine Email.

 

Euer iBreakTeam

0 Kommentare

Mi

31

Aug

2011

iPhone 5 mit Metallrückseite?

Wie die Digitimes aktuell berichtet, erwartet uns das nächste iPhone mit einem Display zwischen 3,5 und 3,7 Zoll. Das Display mit einem so maximalen Sprung von gerade mal 0,2 Zoll soll aber trotzdem größer wirken, da die Kanten der Vorderseite des Gerätes, wie schon vorher oft vermutet, dünner werden. Die Rückseite erfährt, laut den Quellen aus Kreisen von Vorlieferanten, auch eine Veränderung. Das gehärtete Glas, welches bisher die Rückseite des iPhone 4 zierte, wird angeblich gegen Metall ausgetauscht.

 

Nachdem sich in der Vergangenheit der Großteil für ein Display mit 4 bis 4,2 Zoll ausgesprochen hatte, kommt diese Aussage doch etwas überraschend. Gerade deshalb glaubwürdig? Zu der vermuteten 8-MP-Kamera oder anderen technischen Details wollte oder konnte man nicht mehr Informationen preisgeben. Als wirklich sicher gilt momentan weiterhin nur der A5-Chip, welcher derzeit schon im iPad 2 werkelt. Genaueres werden wir aber erst erfahren wenn Apple das neue iPhone auch vorstellt.

 

Euer iBreakTeam

0 Kommentare

Fr

26

Aug

2011

Update: Comex wechselt die Seiten!

 

  • Comex, einer der bedeutendsten Menschen in der Jailbreak-Szene und seines Zeichens Hacker, hat nun bei Apple eine Praktikantenstelle angetreten. Der 19-jährige, bei Behörden als Nicholas Allegra bekannt, war laut Angaben des US-Businessmagazin Forbes schon länger auf der Suche nach einem Praktikum, das seine Fähigkeiten beansprucht. Letzten Donnerstag gab er dann auf Twitter bekannt, dass ihn seine Tätigkeit etwas langweilt und er in zwei Wochen bei Apple arbeiten würde.


Nicholas Allegra wurde vor allem durch JailbreakMe 2 und 3 bekannt – ein Besuch dieser Websites erlaubte deren Besitzern einen Instant-Jailbreak ohne Komplikationen. Auch den ersten iPad 2 Jailbreak hat er ermöglicht.

Das alles klingt erstmal total super und Nicholas kann schon irgendwie auf sich stolz sein, jedoch ist er höchstwahrscheinlich zur “Gegenseite” gewechselt und wird von nun an die Sicherheit von iOS verbessern statt wie bisher Sicherheitslücken ausnutzen. Dies könnte Jailbreaking in Zukunft erschweren, da nun ein Insider, der mit den Details versiert ist, für Apple arbeitet. Ob das tatsächlich der Fall ist wird sich erst noch zeigen. Panikmache ist aber nicht angesagt denn wie schon gesagt ist es nur ein "Praktikum"

 

Update: Comex steht Rede und Antwort

Bei reddit finden wir diese Fragerunde, bei der comex offene Fragen zu seinem Weggang aus der Jailbreak Szene klärt. Gleich zu Beginn die schlechte Nachricht: comex wird nicht mehr an einem iOS Jailbreak arbeiten (da hätte wohl auch Apple etwas dagegen):

 

  • reddit: After your internship with Apple and after iOS 5 is officially released, will you continue to support the jailbreak community by providing exploits?
  • comex: No. (Edit: But I’ll want to jailbreak my phone, so I hope someone finds them)

Die genialen Skills von Comex werden uns also wohl leider nicht für einen zukünftigen iOS 5 Jailbreak (oder gar iOS 6 Jailbreak) zur Verfügung stehen. Doch was passiert mit den aktuellen Jailbreak Tools, an denen comex alleine oder mit anderen iPhone Jailbreak Hackern gearbeitet hat?

  • reddit: Will the current jailbreaks and/or the site disappear?
  • comex: No, I’ll hand them over to MuscleNerd or chpwn or whoever will take care of them.

Der Fortbestand der bisherigen Jailbreaks dürfte also gesichert sein. Bei musclenerd und chpwn sollten diese in guten Händen sein. Ein weiterer interessanter Punkt in der Frage & Antwort Runde: Hat Comex mit den Jailbreaks Geld verdient?

  • reddit: Have you made any money from the jb scene?
  • comex: I’ve made a good amount of money through donations, which is mostly being used to help pay for college. JailbreakMe 2.0 was like $40,000; 3.0 was $15,000 (not quite sure why it decreased).

 

Sonderbar jedoch ist, dass JailbreakMe 3.0 – der erste und einzige iPad 2 Jailbreak und millionenmal durchgeführt auf iPhone, iPad und iPod touch – lediglich 15000 Dollar eingebracht hat.

 

Euer iBreakTeam

0 Kommentare

Do

25

Aug

2011

Das Ende einer Ära: Alle Fakten zum Rücktritt Jobs

Ein schwarzer Tag für die Apple-Welt: Wie gestern bekannt gegeben wurde, tritt Steve Jobs als CEO von Apple zurück. Steve Jobs war nach seiner Rückkehr zu Apple im Jahr 1996 als Geschäftsführer des Unternehmens tätig und man kann wohl auch sagen, dass er maßgeblich für den jetzigen Erfolg von Apple verantwortlich war.

 

Steve Jobs musste sich im Januar 2009 sowie 2011 krankheitsbedingt aus dem Tagesgeschäft von Apple zurückziehen. Eine Lebertransplantation musste er auch überstehen, kam aber immer wieder als CEO zurück. Sein aktueller Gesundheitszustand kann mit ein Grund für seine Entscheidung sein. Wie auch in der Vergangenheit übernimmt Timothy D. Cook die Position von Steve Jobs.

 

Welche Auswirkungen der Rücktritt für die Zukunft haben wird, bleibt abzuwarten. Dass die Aktie von Apple zurückgehen wird, dürfte aber ziemlich sicher sein. Das hat man ja auch beim krankheits Ausfalls Jobs 2011 gesehen. Kaum war es bekannt fiel die Aktie um 5%. Jobs wird Apple nicht verlassen, er wird als Chef des Aufsichtsrates tätig sein.

 

Nähere Informationen und der persönliche Brief von Steve sowie die Pressemitteilungen findet ihr auf der Apple seite.

 

Aber was macht Steves Rücktritt zu so einer Horror Nachricht? Blicken wir zurück auf eine einzigartige Karriere eines einzigartigen Mannes.

Im Jahre 1976 gründete Steve Jobs gemeinsam mit Steve Wozniak und Ronald Wayne den Apfel-Konzern. Eifrig arbeitete man gemeinsam an dem Computer, der inzwischen zu einem den beliebtesten und begehrtesten aller Computer gehört: Dem Macintosh, welcher erstmals 1984 vorgestellt wurde. Zu diesem Zeitpunkt war Apple allerdings schon lange kein Drei-Mann-Unternehemen mehr, sondern verfügte bereits über eine anschauliche Zahl an Mitarbeitern.

 

Als dann Steve Jobs 1985 wegen eines Machtkampfes innerhalb Apples die Firma verließ, gründete er schon gleich wieder ein neues Unternehmen namens NeXT. Auch dort wurden wieder Computer gefertigt, es gab aber auch andere Innovationen, wie bspw. Ethernet-Schnittstellen, ein eigenes Mail-System u.v.a.m. Für Steve stand bereits schon damals Kundenzufriedenheit, Aussehen und Leistung an oberster Stelle und er entwickelte eine Liebe für die kleinsten Details. Parallel zu NeXT baute Steve Jobs das auch heute noch sehr bekannte Animationsstudio Pixar auf, als deren Kultfilm die Toy Story Reihe gilt. In der darauffolgenden Zeit knüpfte Steve Jobs zunehmend engere Kontakte zu Disney und schloss bereits Verträge ab. Etwas später hat dann Disney Pixar übernehmen und Steve Jobs wurde dadurch Mitaktionär am Unternehmen.

 

Aber zurück zu NeXT und Apple. 1996 entschloss sich dann Apple NeXT zu kaufen und Steve Jobs wurde sogleich wieder als Chef des Unternehmens eingestellt. Zugegeben, in dem damaligen Zustand war Apple nicht gerade der Knüller. Aber man wusste, dass Steve Jobs über immense Führungsqualitäten besaß, nur er konnte Apple wieder nach oben bringen. Und das tat er auch. Durch mehrere Projekte und eine eiskalte, kalkulierende Vorgangsweise innerhalb des Unternehmens bestärkte Steve Jobs das Unternehmen erheblich. Um die Jahrtausendwende herum erblickten erstmals Versionen von Mac OS X und sogar schon der erste iMac das Licht der Welt. Dabei führte Steve Jobs natürlich auch seine Einstellung bezüglich Kundenzufriedenheit, Design und Leistung weiter, was man ja auch heute noch den Apple Produkten deutlich anmerkt. Im Jahr 2000 verkündete Steve Jobs dann auf der Macworld Expo, dass er von nun an definitiv permanent CEO des Unternehmens werde.

 

Und dann ging’s eigentlich schon ziemlich schnell. Wir alle kennen die unglaublichen Erfolgsgeschichten des iPods, des iTunes Stores, des iPhones, des App Stores, des iPads und der gesamten Mac Familie. Und hinter all diesen Produkten steht dieser eine Mann. Klar, Apple besteht nicht nur aus Steve Jobs, trotzdem hat er sich im Laufe der Jahre zu einer der prägendsten Persönlichkeiten der Technikindustrie emporgearbeitet und ist bei vielen Produkten selbst aktiv involviert.

 

Steve Jobs und Steve Wozniak, sicherlich das Duo der Computerindustrie. Steve Wozniak war dabei eigentlich immer der Techniker, der, der sich mit der Hardware und der Software aktiv beschäftigte. Steve Jobs war immer der Vermarkter, der, der eine Möglichkeit fand ein Produkt zu vermarkten und gut zu verkaufen. Man kann sich vorstellen, wie eine derartige Kombination einen Teil der Computerindustrie revolutioniert hat. Und wir sehen Steves Talent in diesen Bereichen jeden Tag. Die Jungs bei Apple sind Meister bei Design und Präsentation (Werbung, Keynotes), betreiben sehr viel Forschung und investieren in zukunftsweisende Technologien.

 

Und wie bereits angemerkt war Steve Jobs vernarrt in die Idee der Perfektion. Wenn man ein Produkt macht, dann sollte es in allen Aspekten gut sein, das Gesamtbild muss stimmen. Diese Einstellung verbreitete er auch unter seinen Mitarbeitern. Und angeblich soll Steve Jobs nicht gerade der netteste Chef gewesen sein. So schön Apple nach außen aussehen mag, im Inneren sieht es meist anders aus. Steve Jobs hat also etwas von einem digitalen Diktator in sich, Ideen/Konzepte faszinieren ihn entweder oder stoßen ihn ab, es gibt keinen Mittelweg. Es wird auch oft so interpretiert, als möge er seine Ideen anderen Leuten aufzwingen und sie “gläubig” machen. Viele sehen Apple ja auch als eine Art Religion an und bezeichnen Steve Jobs als den iGott.

 

Steve hat es einfach geschafft ein Unternehmen aufzuziehen, welches einfach zu einer Kult- und Hype-Firma herangewachsen ist. Kaum spricht man von Apple Produkten werden gleich alle verrückt, speziell bei neuen Produkteinführungen, man denke an die endlosen Schlagen vor den Apple Stores, man denke an den Hype vor jeder Keynote. Dieser Magneteffekt, diese Fähigkeit andere Menschen von den eigenen Produkten begeistern zu können, über diese Gabe verfügen nur sehr wenige. Steve Jobs gehört eindeutig zu diesen Menschen, die in der Lage sind die eigenen Produkte allen schmackhaft zu machen.

 

Leider war Steve Jobs’ Karriere auch seit einigen Jahren von einer Krankheit begleitet: Seit Mitte 2004 litt Steve Jobs an einem Pankreas-Tumor. Bereits damals waren die Prognosen für die Zukunft nicht sonderlich rosig und in den folgenden Jahren gab es immer wieder mehrere Rückfälle. In Folge dessen übertrug Steve Jobs immer mehr seiner Aufgabenbereiche an firmeninterne Mitarbeiter. Bis vor wenigen Jahren war Steve Jobs noch das einzige Gesicht der Firma, in den letzten 4-5 Jahren hat Apple allerdings Steves Macht immer mehr aufgeteilt. Tim Cook, Philip Schiller, Scott Forstall und einige wenige andere dürfen sich nun Apples Führung nennen. Diese könnt Ihr hier einsehen.

 

Aber ist es wirklich so, dass Apple ohne Steve Jobs nicht überleben wird? Ist Apple tatsächlich so abhängig von Steve Jobs? Genau das versuchte man in den letzten Jahren durch die Machtaufteilung zu verhindern, trotzdem gehört Steve Jobs zu diesem Unternehmen einfach dazu, das lässt sich nicht leugnen. Sein Rücktritt vom Chefsessel wird sicherlich Auswirkungen auf das Unternehmen haben, aber Apple wird darüber hinwegkommen. Apple befindet sich derzeit auf einem guten Weg und steht wirtschaftlich sehr gut da, Steve Jobs hätte sich keinen besseren Zeitpunkt für seinen Rücktritt aussuchen können. Trotzdem wollen die Leute nun mal eben ihn sehen. Man muss nur an die Keynotes denken und schon merkt man, dass eine Keynote ohne Steve einfach nicht das selbe ist. Wie gesagt, Steve Jobs wird sicherlich ein großes Loch hinterlassen, aber Apple hat dieses Ereignis sicherlich bereits geplant gehabt und hat ebenfalls schon Vorkehrungen getroffen um das Dahinscheiden von Steve Jobs weniger dramatischer ausfallen zu lassen.

 

Denn seien wir ehrlich: Apple wusste, dass eine Kündigung von Steve Jobs sicherlich Folgen mit sich bringen würde, das wusste man schon immer und da Apple sonst auch immer sehr berechnend und genau vorgeht, ist zu erwarten, dass Steve Jobs den Zeitpunkt mit Bedacht gewählt hat. Außerdem ist es ja nicht so, als ob Apple nicht schon vorausgedacht hätte, es liegen bereits mehrere Generationen von neuen Produkten in den Labors und werden sicherlich genau gleich wie vorher weiterentwickelt werden. Wenn man mal von den Börsen absieht, so wird sich bei Apple sicherlich jetzt nicht viel ändern. Schlaue Investoren werden sich von dieser Kündigung nicht abschrecken lassen, da Apple, wie bereits erwähnt, die Aufgabenbereiche sehr gut aufgeteilt hat und somit die eigene Unabhängigkeit sicherstellt. Steves Kündigung ist somit sicherlich nicht etwas, das jeder von uns direkt merken wird, denn es handelt sich hier mehr um eine technische Umgestaltung. Außerdem bleibt Steve Jobs ja Vorstand des Aufsichtsrates und ist somit noch lange nicht vom Tisch, Chef ist nun allerdings Tim Cook. Aber an Apples Einstellung, Praktiken, Plänen wird sich wenig bis gar nichts ändern. Steve Jobs ist aber somit auch nicht einfach ersetzbar, da er einfach als eine “iKone” des Computerzeitalters gilt.

 

Schluss endlich: Steve Jobs ist nun also nicht mehr Apple Chef. Klar, es ist ein Verlust und Apple wird ein neues Kapitel aufschlagen müssen. In den kommenden Monaten wird sich zeigen ob Apple tatsächlich ohne Steve Jobs an der ikonischen Spitze überleben kann. Aber nicht nur Apple trauert! Auch die Jailbreaker rund um das iPhoneDEV Team trauern um Steve.

Auch wir werden Jobs vermissen. Wir wünschen ihm alles Gute für die Zukunft.

Aber was haltet ihr von Jobs Rücktritt? Schreibt eure Meinung in die Kommentare.

 

Euer iBreakTeam

0 Kommentare

Mi

24

Aug

2011

Dual-Mobilfunkchip im iPhone 5?

Die Gerüchte über einen Dual-Mobilfunkchip im kommenden iPhone 5 sind nicht neu. Bereits vor einigen Monaten rumorte es kräftig und nun scheinen auch erste Test das Tageslicht zu erblicken. Diese wurden von einigen Entwicklern durchgeführt und zeigen in einem Logfile auf, dass das benutzte Gerät (vermutlich das iPhone 5) sowohl mit AT&T als auch Verizon funktioniert. Der vermutlich von Qualcomm stammende 3G-Chip wird beide Funkfrequenzen (GSM und CDMA) unterstützen. Somit wird das iPhone 5 aller Wahrscheinlichkeit nach auf der ganzen Welt mit jedem Betreiber nutzbar.

 

Das Verizon iPhone 4 verfügt derzeit bereits über den besagten Chip, nutzt aber davon nur die CDMA-Funktion aus. Außerdem ist es bisher nur in den USA verfügbar. Aber was haltet ihr von einem Dual-Mobilfunkchip im neuen iPhone? Schreibt es in die Kommentare

 

Euer iBreakTeam

0 Kommentare

Mo

22

Aug

2011

Neue iPhone Teile entdeckt: Kamera & Batterie


Es dauert vermutlich nicht mehr lange, bis Steve Jobs uns das neue iPhone vorstellen wird und da nun laufend mögliche Bauteile des iPhone 5 auftauchen, kann man derzeit davon ausgehen, dass die Produktion des begehrten Smartphones bereits auf Hochtouren läuft.

  

 

Diesmal sind die Kamera und die Batterie an der Reihe. Bei beiden Bauteilen lassen sich ganz klar Veränderungen im Vergleich mit den iPhone 4 Teilen feststellen, diese fallen aber recht bescheiden aus. Die Batterie ist mit 5,3 Whr minimal leistungsstärker als jene aus dem iPhone 4 (5,25 Whr). Auch beim Kamera-Modul zeigen sich keine bahnbrechenden Neuerungen. Der Blitz sitzt nach wie vor recht dicht am Sensor, was die Gerüchte über ein Modul mit zwei Blitzen auf verschiedenen Seiten endgültig zerschlagen sollte. Ganz nebenbei wird auch noch ein neues Kopfhörer Flex-Kabel angeführt.

Leider sind allgemein recht wenig Informationen zu den besagten Bauteilen bekannt, da man vor Ort diese nicht herausgeben will, oder auch dort gar nicht erst genauer über die Bausteine Bescheid weiß.

Quelle Apfeltech.net

0 Kommentare

Sa

20

Aug

2011

Apple klagt. Samsung schlägt zurück!

Der letzte Streich seitens Apple gegen Samsung ist noch gar nicht so lange her, schon schwingt auch Samsung erneut die Keule und verklagt nun wiederum Apple.

 

So soll der Apfel-Konzern aus Cupertino Bilder bei einem Vergleich von iPhone 3G und Galaxy S manipuliert haben, damit das Galaxy S dem iPhone 3G ähnlicher sieht. Die Größe des Galaxy S, ihr könnt es dem Bild entnehmen, hat man bei Apple augenscheinlich der des iPhone 3G angepasst.

Bewusst? Wir können es nicht sagen, aber wie Computerworld berichtet, habe Apple zumindest im Dokument zugeben, dass das Galaxy S gegenüber dem iPhone 3G “einige nicht identische Elemente besitzt, wie auch die leicht größeren Maße”. Ebenso kann man zum aktuellen Zeitpunkt nicht absehen, wann der Kindergarten-Krieg denn endlich ein Ende nimmt. Eines ist aber sicher: Das “iPhone Galaxy” wird wohl nicht mal in entferntester Form je das Licht der Welt erblicken.

Bei den nächsten Gegenschlag erfahrt ihr das natürlich hier.

 

Euer iBreakTeam

 

0 Kommentare

Fr

19

Aug

2011

Apple klagt schon wieder. Diesmal die Galaxis?

 

  

Nachdem Apple schon gegen HTC geklagt hat trifft es nun Samsung. Und zwar die gesamte erfolgreiche "Galaxy" Reihe von Samsung.

 

Die neue Klageschrift fordert für so ziemlich alles was ein “Galaxy” im Namen trägt einen Verkaufs- und Einfuhrstopp. Samsung, welche laut Apple massiv Patente verletzt haben, müssten so nicht nur ihre Tablet PCs Galaxy Tab 7 und Galaxy Tab 10.1 vom Markt nehmen, auch die Smartphones wären betroffen: Galaxy Ace, Galaxy S, Galaxy SII sowie andere Geräte wie Gio, Nexus, 551, Europa, Apollo und Mini sind ebenso, zumindest laut Apple, schuldig.

Doch damit nicht genug. Jeder, der in den Niederlanden Produkte von Samsung herstellt, verpackt, liefert, handelt oder lagert, würde, sollte Apples Klage durchkommen, gegen geltendes Recht verstoßen. Am 15. September findet die Verhandlung statt, ein Verbot der Produkte könnte allerdings nicht vor 13. Oktober eintreten. Apple sowie Samsung haben sich momentan noch nicht dazu geäußert. Wir halten euch natürlich darüber auf dem laufenden was da noch kommt

 

Euer iBreakTeam

0 Kommentare

Mi

17

Aug

2011

Mac OS X 10.7.1 Update

 

Vor wenigen Minuten hat Apple 10.7.1 für Lion veröffentlicht. Die Installation der Software wird allen Benutzern empfohlen, die das neue Betriebssystem verwenden. Das Update bringt folgende Änderungen mit sich:

  • Beseitigen eines Problems, das zum Einfrieren des Systems beim Abspielen von Videos in Safari geführt hat
  • Beseitigen eines Problems, das den Abbruch der Audiowiedergabe über den HDMI- oder optischen Audioausgang verursachen konnte
  • Verbessern der Stabilität von Wi-Fi-Verbindungen
  • Beseitigen eines Problems, das die Übertragung von Daten, Einstellungen und kompatiblen Programmen auf einen neuen Mac mit Mac OS X Lion verhindert hat
Herunterladen und Installieren könnt ihr das Update über die Softwareaktualisierung.
0 Kommentare

Di

16

Aug

2011

iPhone 5 Vorbestellungen?

Wie der englischsprachige Newsblog 9To5Mac erfahren haben will, plant Apple gegen Ende September Vorbestellungen für das iPhone 5 anzunehmen. Das Datum stehe dabei noch nicht ganz fest, so 9To5Mac. Es wird aber auf den 29. oder 30. September 2011 hinauslaufen, wobei letzteres Datum wahrscheinlicher ist, so eine ihrer Quellen. Am 7. Oktober, also rund eine Woche später, soll das Gerät dann ausgeliefert werden.

 

Dies würde bedeuten, dass man noch im September ein passendes Event abhalten müsste, wenn die Vorbestellungen tatsächlich ab dem genannten Datum möglich sein werden, obwohl sich NewsCorp’s Kara Swisher erst kürzlich gegen ein Event für das iPhone 5 vor Oktober ausgesprochen hatte. Letztes Jahr hatte diese ein Event für den 9. September vorausgesagt, letztendlich fand es am Ersten des Monats statt.

 

Aber auch der iOS-Blog TiPd möchte zumindest etwas von der Veröffentlichung am 7. Oktober gehört haben und unterstützt somit obige Aussagen. Ebenso berichtet man hier, dass wir das iPad 3 nicht vor 2012 erwarten und uns lieber auf den Frühling konzentrieren sollten.

Haltet ihr das für wahrscheinlich? Das iPhone 5 Ende September und das iPad 3 dann endlich im Frühjahr? Was meint ihr?

 

Euer iBreakTeam

0 Kommentare

Di

16

Aug

2011

Apple testet LTE für die nächste iPhone Generation

Da hatten die Jungs von BGR wohl viel Zeit und haben die .plist Dateien diverser  iOS

  

Versionen überprüft und fanden heraus, dass Apple die LTE Technologie für das iPhone testet. LTE soll der Nachfolger der UMTS-Technologie werden. UMTS besitzt eine maximale Übertragungsrate von 14,4 MBit/s, bei LTE sollen Geschwindigkeiten von über 100 MBit/s möglich sein.

Durch die .plist Dateien fand BGR heraus, dass Apple mit den Netzbetreibern LTE testet. Doch ob die Technik schon in das iPhone 5 kommt, ist fraglich. Ein Datum für die neue iPhone Generation gibt’s auch noch nicht, wir können uns also auf ein paar Überraschungen freuen.

0 Kommentare

Sa

13

Aug

2011

20% Rabatt auf iTuneskarten bei REWE

Nach den feindlichen Account-Übernahmen im iTunes Store verzichten die meisten iTunes-Nutzer bereits komplett auf die Hinterlegung ihrer Kreditkartendaten im App Store und verwnden ihr Konto ausschließlich mit Guthabenkarten. Solltet ihr dazu gehören, bietet sich der folgende Spar-Tipp an:

 

 

Ab Montag könnt ihr wieder günstige iTunes-Karten kaufen. Vom 15. bis 20. August 2011 gibt es bei REWE auf die 25€-Karte 20 % Rabatt. Möglicherweise auch ein Entschädigung oder Wiedergutmachung der Datenklau Aktion der Sammelbildaktion, in dessen Server sich Hacker eingehackt hatten. Der Wert der Gutscheinkarten wird auf das iTunes-Guthaben verbucht und kann dann völlig frei für Musik, Filme, Bücher oder in den App-Stores ausgegeben werden.

 

Nutzt die 5 Tage aus und spart mächtig Geld,

 

Euer iBreakTeam

0 Kommentare

Fr

12

Aug

2011

Apple Event am 7. September?

Alljährlich findet gegen Anfang September ein Music Event von Apple statt, zu dem ausgewählte Blogger und Zeitungsredakteure eingeladen sind. Wie der Name dieser Keynote schon verrät, geht es hier hauptsächlich um Musik: Der Hersteller aus Cupertino stellt üblicherweise die neuen iPod-Modelle und Neuerungen zu iTunes vor.

 

Die japanische Website Kodawarisan will erfahren haben, dass sich Apple derzeit auf den 7. September 2011 vorbereitet. An diesem Mittwoch soll das diesjährige Music Event angeblich stattfinden, so die Blogger. Jedoch wird nicht bekannt gegeben, welche Produkte ein Update erhalten sollen.

 

Es wird davon ausgegangen, dass Apple im September mehr als nur iPods in der Tasche parat hat – Marktforscher erwarten schon seit längerem das iPhone 5 für September bzw. Oktober. Sollte sich der Termin bestätigen, werden wir für euch natürlich wieder einen Live-Ticker starten.

 

Was meint ihr, ist eine Enthüllung der kommenden iPhone-Generation am Music Event denkbar? Oder behält Apple die alten Sitten bei und kümmert sich ausschließlich um die iPod-Reihe und iTunes? Vielleicht kommt ja ein iPod Touch mit 3G?

 

Euer iBreakTeam

0 Kommentare

Do

11

Aug

2011

Neues Design für den berühmten Apple Store

 

Der berühmte Apple Store auf der New Yorker Fifth Avenue wird, wie einige schon wissen, ein Redesign spendiert bekommen. Das Cube Design, welches vorher aus 90 Glasplatten bestand, wird gerade umgebaut. Das neue Design soll leichter aussehen und wird nur noch aus 15 Platten bestehen. Auf dem Bild unten sieht man wie das neue Cube Design aussehen wird. Die Bauarbeiten werden noch bis November dauern.

 

Euer iBreakTeam

0 Kommentare

Mi

10

Aug

2011

Mac OS X Lion - Wie gut ist es wirklich

Nachdem OS X Lion vor knapp drei Wochen in die Wildnis freigelassen wurde und ich es bereits geschätzte zwei Sekunden nach dem Release installiert habe, wird es Zeit für ein kleines Résumé, welches in meinem Fall sparsam mit Lob umgeht. Als stark antizipierter Nachfolger des äußerst erfolgreichen Mac OS X 10.6 prahlte Lion auf dem “Back to the Mac”-Event im Oktober 2010 mit von iOS bekannten und populären Features, die nun auf Apples Desktopplattform portiert wurden. Das Launchpad wurde als revolutionärer Weg zum Starten von Apps tituliert und alles andere war sowieso in irgendeiner Art und Weise total schnieke – wie man es von den “Stevenotes” gewohnt ist. Eine überarbeitetes Window-Chrome, also das Design der Fenster, und das durch Mission Control ersetzte Exposé runden die Neuerungen ab.

Nun sind manche Dinge tatsächlich ganz hübsch anzusehen, jedoch läuft unter der Haube einiges schief. Technisch gesehen ist Lion kein wirkliches Wunderwerk. Spotlight wurde von Grund auf neu geschrieben, zeigt aber im Alltagsgebrauch keine erkennbaren Leistungsverbesserungen, iTunes’ 64-bit-Modus (welcher streng genommen noch nicht einmal Teil des umfangreichen Systemupdates war) ist nur bei mittlerweile relativ seltenen CD-Importen nützlich. AirDrop ist einfach nur das alte File Sharing im neuen Kostüm.

Design

Das neue Design von iCal ist meiner Meinung nach schlichtweg hässlich und entbehrt jeglicher Grundlagen, die durch Apples von User-Experience-Experten hoch geschätzte Human Interface Guidelines (ein Regelwerk, welches diverse vernünftige Designgrundsätze für Desktop- und iOS-Anwendungen beschreibt) geprägt wurden. Das Adressbuch ist zwar ästhetisch wesentlich besser gelungen, ist jedoch genauso weit von den beschriebenen Human Interface Guidelines entfernt wie iCal. Klar, das macht das Ganze auf irgendeine Art und Weise benutzerfreundlich, weil Neueinsteiger oder Umsteiger Texturen und Formen der Anwendungen mit den Äquivalenten aus dem echten Leben assoziieren, zerstört jedoch jegliche Kontinuität, die man von Apples Designern jahrelang gewohnt war.

Zur Abwechslung muss ich zugeben, dass die neue Mail.app schlichtweg Spaß macht und Drittanbieterdienste wie Gmail, Yahoo Mail oder Exchange problemlos in wenigen Schritten eingerichtet und integriert sind, was unter Snow Leopard teilweise noch Probleme bereitet hatte. E-Mail-Konversationen lassen sich übersichtlich und dank wunderbar gelungenen Animationen gut betrachten – dies macht Mail.app für mich zu einem Sparrow-Killer.

FileVault

Eine weitere gute Sache ist das verbesserte FileVault, welches Full Disk Encryption erlaubt. Endlich kann man ganze Festplatten auf eine gewohnt unkomplizierte Weise verschlüsseln, was vor allem mobilen Macs und deren Nutzern zugute kommt. Zudem kann man Time Machine-Backups verschlüsseln, was bei einem Diebstahl der externen Festplatte die Privatsphäre schützt.

Vollbildschirm, Launchpad: fehl am Platz

Was bei MacBooks nützlich ist, aber bei “großen” Macs und Apple Cinema Displays bzw. Thunderbolt Displays unglaublich überflüssig ist, nennt sich “Vollbildschirmmodus”. Als Besitzer eines 27” iMacs finde ich es schon fast nervig, so viel ungenutzte Fläche auf dem Bildschirm zu haben. Vollbildschirm lohnt sich bei Normalanwendern von iMacs (ja, auch bei den “kleinen” 21,5”-Modellen) nur zum Filme schauen, Fotos bearbeiten und ggf. fürs Gaming. Ich finde iTunes im Vollbildschirmmodus vollkommen absurd, da ich in der Listenansicht niemals so viele Spalten einblenden würde, als dass diese den gesamten Bildschirm ausfüllten. Tausende Albumcover möchte ich auch nicht auf einmal sehen – dies alles führt einfach nur zu einem maßlosen Informations-Overflow. iPhoto, iMovie und QuickTime sind in diesem Falle noch die Vorzeigebeispiele, bei denen das System tatsächlich funktioniert.

Die nächste unnötige Neuerung ist das Launchpad: hätte sich Apple ausreichend über bereits existierende Anwendungslauncher informiert, so wäre Launchpad gar nicht erst entstanden. Alles erweckt hier wieder den Eindruck, als wolle Apple sich technisch wenig versierten Verbrauchern nähern, indem Anwendungen extrem leicht zugänglich gemacht werden. Alle Apps auf einen Blick dargestellt zu bekommen anstelle der bisher üblichen Suche im Finder ist irgendwie bequemer; das geht jedoch nur für eine gewisse Zeit nach einem Clean Install gut – hortet man mehr als 50 Apps, so wird der Spaß ganz schnell unübersichtlich. Hier half es zumindest mir, Launchpad aus dem Dock zu verbannen und meinen gewohnten Launcher Alfred.app weiterzuverwenden. Wer zum Starten von Anwendungen keine zusätzliche App im Hintergrund laufen lassen möchte, sollte auf das gute alte Spotlight zurückgreifen. Einfach einen Teil des Anwendungsnamens in das Suchfeld eingeben, das Ergebnis mit Pfeiltasten auswählen, Enter. Funktioniert besser und schneller als Launchpad und man muss nicht mit der Maus herumfuchteln.

Quick Look

Dies ist jedoch alles irgendwie subjektiv; es sei jedem von euch überlassen, den Lieblings-Anwendungslauncher zu finden. Was keineswegs subjektiv und umso weniger akzeptabel ist, ist das neue Quick Look. Am Design habe ich hier nichts auszusetzen, da sich das neue helle Aussehen wesentlich besser als das alte, graue Overlay in die Benutzeroberfläche integriert. Die Umsetzung von Quick Look ist allerdings traurigerweise überhaupt nicht gelungen: viele Nutzer, unter anderem ich, berichten von unverhältnismäßig langen Ladezeiten für die sonst so schnelle Vorschau von Dateien im Finder, der außerdem auch gerne mal einfach so abstürzt. Quick Look braucht teilweise bis zu einer halben Minute, um Musikdateien und Bilder anzuzeigen – dieser Zustand ist untragbar und widerspricht dem Namen des Features. Schnelles Durchblättern von Dateien adé. Dies gilt auch für kurze Audioclips aller Formate – als elektronische Musik produzierender Mensch musste ich feststellen, dass manche Samples in Quick Look mit einer langen Verzögerung oder teils einfach gar nicht wiedergegeben werden. Sich auf diese Weise ein Drumset in Ableton zusammenzubauen kommt momentan nicht in Frage. Hier bleibt nichts anderes übrig, als auf ein Update seitens Apple zu warten. Caches und Plugins sind an diesem Problem nicht schuld.

Safari 5.1 hat jetzt eine Leseliste und eine hübsche Downloads-Ansicht, dreht jedoch bei einigen Webfonts vollkommen durch und ersetzt Text durch spezielle Block-A-Zeichen, was ganze Websites unlesbar machen kann. Fontcaches leeren soll Abhilfe schaffen, jedoch erscheint das Problem zumindest auf meinem iMac schätzungsweise jede Woche aufs Neue.

Wer mehrere Bildschirme mit seinem Mac nutzt, bekommt unter OS X Lion vermutlich gelegentlich Glitches zu spüren, bei denen Fenster mal gerne unerwarteterweise auf dem anderen Bildschirm landen. Mission Control ist laut diversen ausführlichen Berichten schlichtweg noch nicht ausgereift; mit gleichzeitig offenen Fullscreen-Apps entsteht bei eingefleischten Spaces-Usern zusätzlicherweise Verwirrung.

Fazit

Viele Anwendungen sind nach diesen drei Wochen immer noch nicht mit Lion kompatibel; sie verhalten sich teilweise merkwürdig und manche davon stürzen einfach nur ab. Vor allem bei Paid Apps kann man vom Entwickler guten Gewissens entsprechende Updates erwarten, zumal OS X Lion schon lange vor dem Release als Betaversion für ebendiesen Zweck des Fehlerbehebens verfügbar war. Für jene unter euch, die bereits auf Lion umgestiegen sind, empfehle ich AppFresh, eine derzeit kostenlose Anwendung, die für alle installierten Drittanbieteranwendungen automatisch nach Updates sucht und diese installiert. Wer sichergehen möchte, dass seine installierten Apps fehlerfrei unter OS X Lion laufen, sollte RoaringApps.com überprüfen – diese Seite bietet eine umfangreiche, nach Wiki-Vorbild editierbare Liste mit Details zur Kompatibilität.

Ich bereue es, nicht auf OS X 10.7.1 gewartet zu haben. Bis zum Update muss ich mich wohl noch mit den Macken von Lion herumschlagen – bei all dem Hype und der guten Resonanz über die Betaversion hätte ich mehr Qualität seitens Apple erwartet. Der Preis von Lion ist nach wie vor unschlagbar, aber das Upgrade kann warten. Wirklich. Brotip.

  Quelle: apfeltech.net

Euer iBreakTeam

0 Kommentare

Mi

10

Aug

2011

APPLE versus HTC - Alle Einzelheiten!

 Schon seit einiger Zeit gibt es Stress um Patentrechte bei allen größeren Smartphoneherstellern:

In einer dieser Streitigkeiten zwischen Apple und HTC soll der iPhone-Hersteller jetzt aber einen ersten Erfolg verbucht haben. Diese Information teilte das Magazin "PcWelt" mit seinen Lesern. Demnach habe ein Richter der International Trade Commission der USA zu Gunsten Apples entschieden, so dass der Fall endgültig von einer mehrköpfigen Kommission beurteilt werde. Offizielles Ziel von Apple ist es, ein Importverbot für HTC-Smartphones in den Vereinigten Staaten einzurichten. HTC hat allerdings im Fall der Entscheidung zu Apples Gunsten Gegenwehr angekündigt

 

 

In dem Streit geht es unter andermum das von HTC verwendete Betreibssystem Android. Betroffen von dieser Patentrechtsverletzung ist z.B das HTC Sensation oder das T-Mobile G1 auch der iPad Konkurent , mit dem das Unternehmen einen Teil des Tablet-Marktes erobern will.

 

Der konkrete Patenstreit, über den aktuell verhandelt wird, begann indes bereits im Frühjahr vergangenen Jahres: Apple hatte gegen HTC geklagt, insgesamt gegen 20 Patente verstoßen zu haben, bei denen es um "Bedienung, Konstruktion und Hardware des iPhone" geht.

 

Wenn der Streit in die nächste Runde geht, bekommt ihr selbstverständlich alle Einzelheiten!!

 

Euer iBreakTeam

0 Kommentare

Di

09

Aug

2011

iPhone Telefonsperre aushebeln!!

Wie jedes Smartphone hat auch das iPhone eine eingebaute Telefonsperre. Ohne den dazugehörigen Code ist meistens garnichts mehr mit dem Telefon anzufangen und außer dem Notruf funktioniert garnichts mehr. Apple hat aber trotzdem dafür gesorgt, dass im Notfall der Notruf noch funktionstüchtig ist. Die Nummer der Polizei und der Feuerwehr ist somit immer zu erreichen. Und genau diese Funktion, die mittlerweile in Deutschland in jedem Handy verbaut ist, ist der Schlüssel zum Telefonieren mit einem iPohne, dass einem nicht gehört...

 

So geht's:

 

In Apples Handy ist, wie jeder Besitzer weiß, eine Notruftaste vorprogrammiert. Auf Grund eines Fehlers in der Progtammierung ist es aber möglich, auch noch mehr als den Notruf mit dem Gerät anzustellen.

Schalte dein iPhone an und warte bis du den Code eingeben musst. Das machst du jetzt mal nicht, sondern drückst auf den Notruf Knopf. Jetzt gibst du drei beliebige Ziffern ein. Natürlich keine echte Notrufnummer, sonst wird ja ein Telefonat aufgebaut. Wie diese drei Ziffern lauten ist nunmehr völlig egal. dann drückst du die Anrufentaste und drückst danach sofort die An-/Aus taste. So gelangst du in das Telefonbuch deines Handys und kannst nun Anrufe tätigen.

 

WICHTIG: Probiere es nur an deinem eigenen Handy, denn der Besitzer des iPhones muss trotzdem das Telefonat bezahlen. Es ist also nicht kostenlos so zu telefonieren.

 

Vielleicht klappts ja bei euch auch!! Das iBreakTeam

 

2 Kommentare

Di

09

Aug

2011

iOS 5 Beta 5 via Redsn0w 0.9.8b5 gejailbreakt

Als die iOS 5 Beta 5 von Apple veröffentlicht wurde war das iPhone Dev Mitglied MuscleNerd noch auf der Defcon, heute hat er sich aber die Zeit genommen und das Redsn0w Tool auf Version 0.9.8b5 aktualisiert und ist damit bereit die neuste iOS Beta zu jailbreaken.

Der Jailbreak ist nur tethered und prinzipiell für Developer gedacht. Das Tool ist für Windows und Mac verfügbar (Download).

 

Euer iBreak-Team!

0 Kommentare

Mo

08

Aug

2011

Neuer iMac für Bildungseinrichtungen

Am heutigen Montag hat Apple ein neues iMac Modell für Bildungseinrichtungen veröffentlicht. Das Gerät ist mit einer schlechteren Hardware ausgestattet, ist aber auch im Preis 200$ günstiger, als das eigentliche Einstiegsmodell.

Die Ausstattung:

  • 21.5“ Bildschirm
  • 3.1 GHz Dual-Core Intel Core i3
  • 250 GB Festplatte
  • 2 GB Arbeitsspeicher
  • AMD Rddeon HD 6750 Grafikkarte mit 256 MB Speicher
  • Keine Thunderbolt-Schnittstelle

Aktuell ist dieses Modell für einen Preis von 999$ nur in den USA erhältlich. Derzeit ist noch nicht bekannt, ob das Gerät auch für die deutschen Bildungseinrichtungen erscheinen wird. Sobald es diesbezüglich Informationen gibt, werden wir selbstverständlich darüber berichten.

Mehr Informationen zum neuem iMac findet man in diesem Support-Dokument.

0 Kommentare

Mo

08

Aug

2011

Vorderseite des neuen iPhones?

Die Gerüchteküche ist mal wieder aktiv. Diesmal macht ein Bild mit einer Vorderseite die Runde, die angeblich im kommenden iPhone ihre Verwendung findet.

Sollte sich diese Aufnahme als Wahr herausstellen, können wir uns über ein größeres Display im neuen iPhone freuen. Ansonsten kann man keine Änderungen an der Vorderseite vorfinden.

Bereits in vielen anderen Smartphones kommen 4,3“ Bildschirme zum Einsatz, wie beispielsweise beim HTC Sensation und Samsung Galaxy S2. Zum Vergleich: Das iPhone hat aktuell 3,5“.

0 Kommentare

Mo

08

Aug

2011

Spracherkennung in iOS 5?

 

Letzte Woche veröffentlichte Apple die Beta 5 des mobilen Betriebssystem iOS 5 für Entwickler. Einige User fanden in dieser Beta Hinweise auf eine Spracherkennungsfunktion.

 

Screenshots der Tastatur in iOS 5 zeigen ein neues Symbol auf: Die Leertaste musste Platz für ein Mikrofon machen. Drückt der User auf diesen Button, so kann die vom Gerät aufgenommene Sprache dank der Nuance-Funktion in Text umgewandelt werden – praktisch etwa für längere Texte in Übersetzern. Die Sprachumwandlung soll in jedem beliebigen Textfeld funktionieren.

 

Bisher geschieht nach einem Druck auf das Mikrofon noch nichts, da Apple die entsprechende Funktion noch nicht eingebaut hat. Man geht aber davon aus, dass dies in der Golden Master-Version funktionsfähig sein soll.

  

 

   

 

 

 

 

 

 

 

 

0 Kommentare

So

07

Aug

2011

Apple veröffentlich iOS 5 Beta 5

Apple hat gestern eine neue iOS 5 Beta Version zum Download bereitgestellt.

 

Aktuell ist der Download von iOS 5 Beta 5 für iPhone 4, iPhone 3GS, iPad 1 & 2 und die iPod Touch 3G & 4G sowohl OTA (Over the Air) als auch als komplette iOS 5 Beta 5 IPSW File möglich. Um iOS 5 Beta 5 (9A5288d) zu installieren soll laut Apple allerdings das Gerät vor dem OTA Update vollständig zurückgesetzt werden.

 

Der iOS 5 Beta 5 Download ist wie gehabt nur für Teilnehmer des Apple Developer Programms gedacht. iOS 5 Beta 5 läuft übrigens am 14. September aus – andererseits soll Apple am 17. August schon den nächsten iOS Meilenstein – iOS 5 Beta 6 -  nachschieben.

Wer sich im genauen mit den Änderungen von iOS 5 Beta 5 auseinandersetzen möchte – hier sind zwei Quellen die die längere Liste in einem eigenen Changelog zusammengefasst haben:

 

  

Auf jeden Fall arbeitet Apple aktiv an iOS 5 – in der neuesten Betaversion hat sich dann auch erstmalig eine Spracheingabe von Nuance gezeigt. Ein kleines Mikrofon Symbol neben der Space-Taste lässt auf die kommende Sprach- statt Tippeingabe schließen! Auch 

nimmt Apple mittlerweile Apps mit iOS 5 Kompatiblität an welches sogleich in Spekulationen resultierte, dass iOS 5 vielleicht sogar noch im Sommer erscheinen würde.

Doch die derzeitigen Versionen dieser Apps im App Store, basieren nach wie vor auf der iOS 4 API und beinhalten somit keine Funktionen von iOS 5. Derzeit ist es Entwicklern möglich, ihre Apps mit dem iOS 5 SDK auf dem neuen Betriebssystem zu testen und eventuell dort auftretende Bugs zu beheben. Da sich API Aufrufe ändern können, crashen derzeit noch einige Apps unter iOS 5, oder stellen die Benutzeroberfläche falsch dar. Mit einigen kleinen Änderungen lassen sich solche Probleme allerdings leicht umgehen.

Ein kleiner Rückblick: Letztes Jahr konnten Entwickler rund 10 Tage vor dem offiziellen Launch von iOS 4 Apps mit neuen iOS 4 Funktionen einreichen.

 

Falls es doch zu einem vorzeitigen Release kommt halten wir euch natürlich darüber auf dem laufenden

 

Euer iBreakTeam

0 Kommentare

Di

02

Aug

2011

iCloud online für Entwickler

Gestern hat Apple die Türen zu iCloud.com für Entwickler geöffnet, beziehungsweise all diejenigen, die bereits einen iCloud Account besitzen. Es genügt, wenn man sich diesen auf einem iOS 5 Gerät einrichtet (danke Dennis).

 

Man findet auf der iCloud Webseite, die von MobileMe, bekannten Web Apps wie Mail, Kontakte und Kalender, nun gibt es aber auch noch ein zusätzliches iWork Icon, das einen auf eine Infoseite rund um die iWork Suite für iOS bringt.

 

Der Find my iPhone Knopf ist auch vorhanden, leitet aber auf die MobileMe Seite weiter. Außerdem ist es bisher nicht möglich einen MobileMe Account in einen iCloud Account umzuwandeln. Die Apps ähneln stark an die iPad-Versionen, der jeweiligen Apps und selbst die Pop-Ups stammen vom iOS.

 

Neben der iCloud.com Seite hat Apple nun auch die Preise für iCloud veröffentlicht. 5 GB gibt es beim Erstellen eines Accounts kostenlos dazu, man kann sich aber 10, 20 oder 50 GB für respektive 20$, 40$ und 100$ dazu kaufen.

 

Hier dann eine Reihe von Screenshots rund um die iCloud Beta:

0 Kommentare

Di

02

Aug

2011

iPhone 5 Fake in China entdeckt

Wer mit einem (gefälschten) iPhone 5 in seinem Freundeskreis protzen will, der kann sich dieses China-Modell mal genauer ansehen: GizChina zeigt Bilder zum neuen iPhone-Modell.

 

Bei diesem Handy soll es sich um ein China-Imitat handeln, welches zumindest äußerlich dem originalen iPhone 5 in Nichts nachstehen soll. Das Gehäusedesign will man durch chinesische Hersteller erfahren haben, welche bereits iPhone 5-Bumper hergestellt hatten.

 

Mal abgesehen von den beworbenen, unterirdischen Funktionen (Java-OS, MP3-Wiedergabe, WLAN – typischer China-Klon) zeigen die Bilder eine Art Mischung aus iPhone 3GS und iPhone 4.

 

Der Formfaktor lässt auf einen Rückzug zum iPhone 3GS schließen, jedoch soll das kommende Apple-Smartphone mit 7mm gute 2,3 Millimeter kleiner sein und moderner wirken als sein Vorgänger. Was meint ihr könnte so das neue iPhone 5 aussehen?

 

Euer iBreakTeam

0 Kommentare

So

31

Jul

2011

iTunes 11 im Herbst?

Schenkt man einem neuen Bericht von iDownloadBlog Glauben, so soll das für September erwartete, alljährliche iTunes Update diesmal etwas größer ausfallen als bisher angenommen. Die komplette Musikverwaltungssuite soll von Grund auf neu programmiert sein und tiefgreifende Integration von iCloud bieten. So sollen beispielsweise iCloud Backups auch lokal am Rechner gespeichert werden können, nicht nur auf Apples Servern.

 

"We’re also hearing that iCloud backups will be integrated into iTunes. This means if you back up your iDevice to iCloud, that same backup will be stored locally on your computer."

 

Gleiches soll auch auf die App Daten zutreffen.

 

"Also, app data from iCloud will be synced closely with iTunes. For example, if you beat a level in Angry Birds, that level data will be synced to iCloud and then to your iTunes library."

 

Was meint ihr dazu? Was würdet ihr euch für das neue iTunes wünschen?

 

Euer iBreakTeam

0 Kommentare

So

31

Jul

2011

iPhone 5. Das Ende für 3GS?

Bedeutet die Einführung der nächsten iPhone-Generation das Aus für das 3GS? Die Spekulationen über die Zukunft des seit Juni 2009 erhältlichen Smartphones bekommen neue Nahrung, seit aus Kreisen der Lieferketten durchsickert, dass die Lagerbestände sinken und Lieferungen seltener würden. Laut einer internationalen Speditionsfirma soll das Gerät bereits aus deren Lager-Datenbank entfernt worden sein. Was heißt eine derartige Knappheit an Geräten? Die Produktion wird langsam zurückgefahren. Typischerweise ist das vor dem Release neuer Modelle der Fall. Die aktuellen Vorkommnisse sind ein Paradebeispiel für diesen Prozess.

 

Die Frage lautet nun: Wird Apple das iPhone 3GS als billigere Pre-Paid-Alternative zum originalen iPhone erhalten oder stellt es die Produktion ganz ein? Gemutmaßt wird in US-Bloggerkreisen, wonach Apple im Herbst zwei komplett neue iPhone-Generationen ins Verkaufsrennen schicken soll. Also ein iPhone 5 als Nachfolger für das iPhone 4 und ein Low-End-Smartphone für Pre-Paid-Verträge. Möglich, aber jedoch recht fraglich erscheint das Gerücht, das dem iPhone 3GS nur ein Update bevorstehe. Womöglich wird dem Device ein neuer Touchscreen oder ein A4-Prozessor spendiert, um das alte Modell aufzupolieren. Ob die Produktion wirklich eingestellt wird oder ob uns die dritte iPhone-Generation erhalten bleibt, werden wir wohl erst in den kommenden Monaten erfahren.

Was meint ihr? Schreibt es in die Kommentare

 

Euer iBreakTeam

0 Kommentare

Sa

30

Jul

2011

iTunes Titel Vorschau jetzt 90 Sekunden

Laut Gerüchten hat Apple hat soeben die 90 Sekunden iTunes Song-Vorschau, welche bereits seit

Dezember in den USA eingeführt wurde, nun weltweit eingeführt. Zuvor lag die Vorschau zahlreicher Titel bei 30 Sekunden. Die Umstellung erfolgt gerade in Deutschland und nimmt aktuell noch etwas Zeit in Anspruch.

Diese Umstellung erforderte in den USA Absprachen mit den Musiklabels, die internationalen Deals dauerten offensichtlich doch länger.

Bestätigungen der 90 Sekunden liegen bereits aus mehreren Ländern vor: Großbritannien, Frankreich, Australien, Mexico, Niederlande, Italien, Schweden, Luxemburg, Dänemark, Schweiz, Neuseeland und Kanada sind schon im Genuss der erweiterten Vorschau, weitere Länder werden sicherlich bald folgen. Für euch heißt das, dass ihr jetzt die Titel vor dem Kauf wirklich beurteilen könnt und somit in der Lage seid, wirklich abzuschätzen, ob die Musik eurem Geschmack entspricht

 

Euer iBreakTeam

0 Kommentare

Fr

29

Jul

2011

iPhone 5 Prototyp entdeckt!!

Mal wieder brodelt die Gerüchteküche des iPhone 5. Die Seite 9 to 5 Mac hat von einem Apple-Fan ein Bild erhalten, auf dem ein mutmaßlicher Apple Mitarbeiter mit einem geheiminisvoll anmutenden iPhone auf einer Zugfahrt zusehen ist.Es scheint sich um einen Prototypen von Apples iPhone 5 zu handeln, dass noch niemand wirklich zu Gesicht bekommen hat.


0 Kommentare

Mi

27

Jul

2011

iPhone 5 im September/Oktober

iPhone Italia liegen Informationen vor,in denen es lautete, dass das iPhone 5 am 5. September in den USA und am 5. Oktober im Rest der Welt erhältlich sein soll. Die Information stammt aus der Führungsetage des Mobilfunkanbieters Swisscom und sei zu 100 Prozent verlässlich.

iPhone 5 Mockup

 

Apple soll die großen Mobilfunkanbieter schon über den Verkaufsstart des iPhone 5 informiert haben. Schon Mitte Juli wurden iPhone-Verkäufer in London gesucht, was die Veröffentlichung eines neuen iPhones nahe legte. Mittlerweile sucht Apple auch Verstärkung für die US Stores.

 

Das iPhone 5 wird wahrscheinlich mit dem neuen Apple A5 Prozessor ausgestattet sein und auch vom Äußeren neue Wege gehen. In der Vergangenheit verkknüpfte Apple zudem häufig Neuerscheinungen von iOS und iPhone. Wir gehen davon aus, dass iOS 5 gemeinsam mit dem neuen iPhone erscheint.

Der Computerhersteller hat bisher den Verkaufsstart des iPhone 5 nicht offiziell angekündigt, und auch die Einladungen zu einem entsprechenden Presse-Event fehlen noch. Dennoch deutet die sich verdichtenden Gerüchte darauf hin, dass eine Veröffentlichung kurz bevor steht. Ob es sich bei dem neuen Modell um das iPhone 5 oder ein günstiges iPhone 4S handelt ist aber weiter unklar.

 

Das iBreakTeam

1 Kommentare

Di

26

Jul

2011

iOS 4.3.5 veröffentlicht!

Erst letztens hat Apple wegen JailbreakMe 3.0 iOS 4.3.4 veröffentlicht und schon heute schiebt die Firma aus Cupertino iOS 4.3.5 hinterher.

 

Aus dem Changelog kann man nicht viel erfahren wie allerdings aus einem

einem Support-Dokument hervorgeht, gab es in iOS seit Version 3.0 ein Problem mit SSL/TSL. Ein Angreifer kann mit bestimmten Rechten modifizierte Daten in eine verschlüsselte iPhone-Verbindung einschleusen.

Nutzer, die nicht auf iOS 4.3.5 updaten können, werden jedoch weiter mit diesem Problem leben müssen.

 

Euer iBreakTeam

Hier nochmal der genau Changelog
Hier nochmal der genau Changelog
0 Kommentare

So

24

Jul

2011

iOS 5 Beta 4 kommt "über die Luft"

Apple veröffentlicht iOS 5 Beta 4 und und stellt zum ersten Mal das iOS 5.0 beta 4 Update nicht nur zum “normalen” Download im Developer Bereich sondern auch als schmaleres OTA (Over-the-air) per WiFi bereit. Damit kann das Update auf iOS 5 Beta 4 zum ersten Mal ohne Computer durchgeführt werden.

Knapp 700 MB spart das Update auf iOS 5 beta 4 per OTA – während der normale Download von iOS 5.0 b4 ca. 824 MB wiegt, begnügt sich das OTA Update mit schmalen 133 MB!

Der OTA Download von iOS 5 beta 4 kann via 3G oder WiFi durchgeführt werden (wobei letzteres eindeutig vorzuziehen ist) – allerdings MUSS das Device zur Installation noch min. 50 Prozent Akkufüllstand bzw. am Ladekabel hängen.

 

 

Quelle: apfeleimer.de

Übrigens: das OTA Update funktioniert NICHT auf iOS 5 beta Geräten mit Jailbreak.

 

In iOS 5 beta 4 kommt aber endlich auch der Sync mit dem Windows PC dazu. Die Kollegen vom BoyGeniusReport (BGR) haben hier die Neuerungen von iOS 5 beta 4 übersichtlich zusammengefasst – dieser Artikel ist also durchaus eine Lektüre wert!

Allerdings ist es noch ein Langer Weg bis zur Golden Master im Herbst. Apple wird also sicher noch einie Betas von iOS 5 rausbringen. Wann das erfahrt ihr natürlich hier

 

Euer iBreakTeam

0 Kommentare

Fr

22

Jul

2011

Das neue MacBook Air im Vergleich zu seinen Vorgängern

Am Mittwoch wurde die dritte MacBook Air Generation veröffentlicht und binnen kürzester Zeit konnte Apple bereits 500.000 Stück verkaufen. Das neue Notebook bekam eine bessere Hardware spendiert, mit dieser das Gerät bis zu 2,5x schneller sein soll.

Die Internetseite AyeGear.com hat sich das Teil mal genauer angeschaut und hat es mit dem Vorgänger verglichen. Im unten eingebundenen Vergleichsvideo ist zu erkennen, dass die Firma aus Cupertino Wort gehalten hat. Sowohl beim Starten von OS X Lion, als auch beim Exportieren von Videos, hat das neue MacBook Air die Nase vorn. Aber wirklich überraschend ist das Ergebnis meiner Meinung nach nicht.

 

Das iBreakTeam

                  

 

Quelle: Apfeltech.net

0 Kommentare

Mi

20

Jul

2011

iTunes 10.4 erschienen!!

Endlich auch ein Update für iTunes. Bei Apple ist momentan einiges los. Viele Programme werden upgedated und auch im Thema iTunes lässt Apple nicht locker. In der 10.4 Version des oftgenutzten Musikprogramms des Computer Herstellers ist zwar nicht viel pssiert aber erwähnen sollte man es trotzdem!

 

 

Die Anwendung unterstützt in ihrer neuen Version jetzt auch den Vollbildmodus von OS X Lion. iTunes läuft jetzt auch als 64-Bit-Cocoa-Programm, mit einer Verbesserung der Stabilität und Leistung. Cocoa ist eine objektorientierte Programmschnittstelle von Apple, näheres gibt es bei Wikipedia.

 

Kleiner Nachteil: Möglicherweise sind manche Plug-Ins mit der Umstellung auf die neue Versionsnummer nicht mehr kompatible.

 

Wir empfehlen euch iTunes im Moment noch nicht upzudaten, da es noch nicht sicher ist, ob der Jailbreak mit der neuen Version funktionieren wird

 

Das iBreakTeam

 

0 Kommentare

Mi

20

Jul

2011

OSX Lion veröffentlicht

Die Warterei hat endlich ein Ende: Apple hat soeben Mac OS X Lion im Mac App Store veröffentlicht. Lion ist der Nachfolger von Snow Leopard, welches seit dem 28. August 2009 verfügbar ist.

 

Im Gegensatz zu Snow Leopard wird Lion nicht auf DVD erscheinen, sondern nur im Mac App Store erhältlich sein. Lion kostet 23,99 €, ist ungefähr 4 GB groß und verfügt laut Apple über 250 neue Funktionen. Auf die Wichtigsten möchten wir in diesem Artikel noch einmal näher eingehen:

Multi-Touch Gesten

Mithilfe der neuen Multi-Touch-Gesten soll die Bedingung von Lion einfach von der Hand gehen. Wie Ihr euch die verschiedenen Gesten vorstellen könnt, wird in einem Video ausführlich dargestellt oder hier nochmal grafisch zusammengefasst:

Zur Nutzung wird die passende Hardware vorrausgesetzt. Man benötigt eine Magic Mouse, ein Magic Trackpad oder das interne Macbook-Trackpad.

Mission Control

Mission Control vereint Exposé, Dashboard und Spaces. Mithilfe von Mission Control bekommt man alles übersichtlich dargestellt und man kann schnell auf verschiedene Programme zugreifen. Aktiviert wird es entweder per Multi-Touch-Geste (3 Finger nach oben streichen) oder mit Klick auf das dazugehörige Symbol im Dock.

Mac App Store

Der Mac App Store wird in Lion tiefer im System integriert sein. Zusätzliches wird der Store in Lion über In-App Purchase, Push-Benachrichtigungen, Sandboxing und Delta-Updates (nur die erneuerten Programmteile werden geladen) unterstützen.

Launchpad

Launchpad blendet alle geöffneten Fenster aus und stellt eure installieren Programme übersichtlich dar. Es ist ebenfalls möglich, einzelne Programme in Ordner zu gruppieren, wie man es auch schon unter iOS kennt.

Gestartet wird es mit dem dazugehörigen Icon im Dock.

Apps im Vollbildmodus

Wir denken, diese Funktion erklärt sich von selbst. In Mac OS X Lion werden manche Programme, wie Mail und Safari, über ein Vollbild-Symbol oben rechts im Fenster verfügen. Mit diesem Symbol ist es möglich, wie sollte es auch anders sein, Programme im Vollbildmodus darstellen zu lassen.

Resume

Resume öffnet die Apps genau an der Stelle wieder, an der man sie beendet hat. Somit hat man immer einige Minuten gespart und man kann sich direkt wieder seiner Arbeit widmen.

Mail

Mail ist die letzte Neuigkeit auf die ich näher eingehen möchte. Das Programm wurde grafisch neu gestaltet und orientiert sich an die Mail-Applikation vom iPad. Aufgeteilt ist das Ganze in zwei Spalten: Die Linke zeigt den Posteingang in tabellarischer Form an, während die Rechte die jeweils ausgewählte Mail im Detail zeigt. Dadurch sieht man alles wichtige auf einem Blick.

 

Auch die E-Mail Konversation wurde überarbeitet und sieht grafisch jetzt hübscher aus. Schon allein die neue Mail Applikation ist für mich ein Umstiegsgrund auf Lion.

Wie bereits oben im Artikel erwähnt, beinhaltet Mac OS X Lion sehr viel mehr. Auf Automatisch sichern, Versionen und AirDrop bin ich jetzt beispielsweise nicht näher eingegangen. Auch iCal wurde überarbeitet.

 

Der Preis von Lion sollte bei so vielen neuen Features auch in Ordnung gehen. Dieser liegt bei 23,99 Euro.

Wir wünschen euch viel Spaß bei der Erkundungs Tour durch das neue Mac OS Betriebssystem

 

Euer iBreakTeam

1 Kommentare

Mo

18

Jul

2011

Bilder des neuen iPhones sind aufgetaucht

Normalerweise ist Apple eigentlich eher für die Geheimhaltung interner Prototypen bekannt, doch manchmal schlüpft eben doch ein solches Gerät unbemerkt durch ein Loch im Zaun.

Ein Weibo-User behauptet momentan doch tatsächlich, einen solchen iPhone-Prototyp zu besitzen. Weibo ist ein chinesischer Microblogging-Dienst, ähnlich wie Twitter. Auf dem iPhone scheint eine Testsoftware zu laufen, wie wir sie schon von älteren Gerätesichtungen kennen. Äußerlich sieht es exakt wie ein iPhone 4 aus, auch die Kamera soll nur 5-Megapixel-Fotos schießen können. Wenn der angebliche Prototyp mit iTunes verbunden wird, zeigt iTunes diesen zwar als ein iPhone mit iOS 4.0 an, an Stelle eines iPhones ist aber ein Bild der ersten iPod touch Generation zu sehen, was zugegebenermaßen recht verwunderlich ist. Der User berichtet zudem, dass sich weder Apps noch Musik mit dem Gerät synchronisieren lassen, auch ein Softwareupdate auf 4.3.4 ist nicht möglich.

 

Hierbei könnte sich es um den N94-Prototyp handeln, welcher im April dieses Jahres gesichtet wurde. Aufgrund von iOS 4.0 sowie der 5-Megapixel-Kamera ist es aber weitaus wahrscheinlicher, dass es sich hierbei um einen alten iPhone 4 Prototyp handelt.

 

Das iBreakTeam

 

 

Quelle: apfeltech.net

0 Kommentare

Fr

15

Jul

2011

iOS 4.3.4 vorzeitiges Ende von Jailbreakme.com

10 Tage nach der Veröffentlichung von Jailbreakme.com hat Apple reagiert, und ein neues iOS Update veröffentlicht, welches die PDF-Sicherheitslücke schließt. Die Internetseite Jailbreakme.com hat nur eine PDF-Datei geöffnet und dadurch war es möglich, Cydia auf dem Gerät zu installieren.

Mit dem heute erschienen Update auf iOS 4.3.4 ist dieser Prozess nicht mehr möglich. Die iOS Geräte sind dadurch sicherer geworden, da man mit der Sicherheitslücke auch weitaus schlimmeres anstellen konnte, als nur den Jailbreak zu installieren.

 

Jailbreaker sollten nicht aktualisieren, da sie dann den Jailbreak verlieren. Auch Bestizer eines iPad 2 sollten nicht updaten da jailbreakme.com der bisher einzige iPad 2 Jailbreak ist. Sobald es ein Update der Jailbreak Tools Redsn0w oder PwnageTool gibt, werden wir darüber berichten. Aber was meint ihr? Würdet ihr updaten nur damit ihr 100% sicher seien könnt das der Exploit geschlossen ist? Schreibt uns in die Kommentare

 

Euer iBreakTeam

 

 

0 Kommentare

Do

14

Jul

2011

iPhone 5 im Sommer?

Nachdem in den letzten Tagen mehr oder weniger glaubwürdige Release-Daten für das neue iPhone genannt wurden, möchte nun auch – wer hätte es gedacht - Cnet.co.uk mitmischen und behauptet, dass das neue iPhone am 16. August dieses Jahres kommen könnte.

Bei dieser Aussage beziehen sie sich auf ein Jobangebot, welches besagt, dass Apple für die zwei Wochen zwischen dem 16. und 29. August Verkaufspersonal für das iPhone sucht.

 

"Our client, Apple, one of the largest consumer electronic hardware and software companies in the world are seeking full-time iPhone Sales Staff for an exciting project to work 5 days a week (Tuesday-Saturday) for the period 16th August – 29th October within key retail stores."

 

Mit August würde Apple aber doch recht früh dran sein, zudem bisher keine Quelle auf ein so frühes Datum verwiesen hat. Allerdings ist dieses Stellenangebot doch recht deutlich und seriös und ein früherer Launch entspräche so ziemlich fast allen Kundenwünschen. Doch sicher ist sich keiner und deshalb heißt die einzige Devise- Warten

 

Euer iBreakTeam

 

 

 

 

0 Kommentare

Di

12

Jul

2011

Die neue iOS 5 Beta 3

Gestern veröffentlichte Apple, wie immer unangekündigt, die dritte Beta des kommenden mobilen Betriebssystems iOS 5. Neben Neuerungen wie ein neues Icon für die Reminder App sowie die Möglichkeit gekaufte und selbst erstellte Klingeltöne für Benachrichtigungen festzulegen, läuft das System insgesamt erwartungsgemäß stabiler.

 

Die größte Veränderung bringt aber die Gesten-Steuerung mit sich. So ist es nun möglich, sofern aktiviert, iPhone, iPad oder iPod touch ausschließlich per Gesten zu steuern. Mit einem Wisch aus einer festgelegten Ecke öffnet sich ein kleines On-Screen-Menü, egal ob auf dem Homescreen oder in einer App. Hier lässt sich die Lautstärke regulieren, der Bildschirm kann gedreht werden und die Schüttel-Geste wird ebenso auf Wunsch ausgelöst. Auch Gesten können ausgewählt werden, welche sich dann mit einem Finger steuern lassen. Das Ein- und Ausschalten funktioniert allerdings weiterhin nur über die Hardware. Mit diesen Gesten ist es aber bereits möglich, komplett auf den Home-Button zu verzichten. Unten dazu nochmal ein Demo Video.

 

Aktiviert werden kann diese Funktion unter Einstellungen-> Allgemein-> Bedienungshilfen-> AssistiveTouch. Wir halten euch natürlich immer hier über die neusten Betas

 

Euer iBreakTeam

0 Kommentare

Mo

11

Jul

2011

2 neue iPhone-Werbespots

Zum Start der neuen Woche hat Apple zwei neue Werbevideos für das iPhone 4 veröffentlicht. Das eine Video geht näher auf die FaceTime Funktionalität ein und das andere symbolisiert die Möglichkeiten von AirPlay.

Meiner Meinung nach sind die „If you don’t have an iPhone“-Videos eine sehr gute Marketingstrategie von Apple. Was haltet ihr davon?

Hier die zwei neuen Spots:

1 Kommentare

Sa

09

Jul

2011

iPod Touch 5G mit 3G-Konnektivität?

Kaum rückt Apples Herbst Event immer näher, schon fängt die Gerüchteküche an zu brodeln. Wie jedes Jahr wird Apple das neue iPod touch Modell im Herbst vorstellen.

Der kleine Bruder des iPhones ist vor allem unter den Jugendlichen ein Verkaufsschlager. Durch die Kombination aus Spielkonsole, iPod und Kamera ist der iPod touch einer der beliebtesten Weihnachtswünsche. Einzigstes Manko: Der iPod kann nur über W-Lan mit dem Internet verbunden werden.

Laut der niederländischen Website AppleSpot.nl soll dieses Problem in der nächsten iPod touch Serie der Vergangenheit angehören. So wird behauptet, dass der iPod touch 5g ein neues Antennensystem für die 3G Internetfunktion erhalten wird.

Das ganze soll dann wie beim iPad funktionieren: Die Provider liefern die Sim Karten für das 3G Netz, anschließend Sim Karte in den iPod schieben und lossurfen.

0 Kommentare

Mi

06

Jul

2011

JailbreakMe 3.0 online! iPad 2 Untethered Jailbreakable

Was lange währt wird endlich gut! Der untethered iPad 2 Jailbreak via PDF Safari Exploit über JailbreakMe 3.0 ist da! Der Weg zum Apple iPad 2 Jailbreak hat zwar lange gedauert – doch das Ergebnis überzeugt: per Mobile Safari wird einfach eine modifizierte PDF Datei aufgerufen und der untethered iPad 2 Jailbreak nimmt seinen Lauf! Der iPad 2 Jailbreak via JailbreakMe 3.0 von comex funktioniert also!

 

Der Jailbreak selbst ist ein Userland Jailbreak, Apple kann also per iOS Firmware Update auf iOS 4.3.4 diese Jailbreak Lücke jederzeit schließen. Für iPad 2 Jailbreak Freunde heißt dies also: SHSH für iOS 4.3.3 speichern und Apple KEIN iOS Update via iTunes durchführen lassen (sollte für Jailbreak Freunde sowieso selbstverständlich sein).

 

Mit JailbreakMe 3.0 stellt uns comex also erstmal einen untethered Jailbreak für praktisch alle iOS 4.3.3 Devices zur Verfügung – zusammengefasst ermöglicht uns JailbreakMe 3.0 also den Jailbreak folgender iDevices und iOS Versionen:

 

Jailbreak iPad 2 Wifi-Only unter iOS 4.3.3

iPad 2 Jailbreak 3G + Wifi unter iOS 4.3.3

Jailbreak iPhone 4 & iPhone 3GS von iOS 4.3 bis iOS 4.3.3

Jailbreak iPad 1 (Wifi & 3G) von iOS 4.3 bis iOS 4.3.3

Jailbreak iPod touch 3G & 4G von iOS 4.3 bis iOS 4.3.3

 

Mit etwas Glück schiebt comex noch die PDF Dateien für den iPad 2 Jailbreak unter iOS 4.3.1 – iOS 4.3.2 hinterher. Wer den Jailbreak selbst durchführen möchte benötigt nichts weiter als eine Internetverbindung und muss lediglich die Seite

 

JailbreakMe.com

 

öffnen. Durch den Aufruf der passenden PDF Datei wird der Jailbreak angestoßen und Cydia nachgeladen.

Es ist durchaus anzunehmen, dass dank eines großen Ansturms auf den iPad 2 Jailbreak die Connection langsam bis unmöglich ist – deshalb immer wieder mal probieren!

 

Viel Erfolg beim ersten und einzigen Jailbreak fürs iPad 2 via JailbreakMe 3.0! Comex hat sich sehr viel Mühe gegeben und da wäre doch eine Spende nicht zuviel verlangt. Natürlich kommt demnächst auch noch ein Tutorial wie man den mit JailbreakMe 3.0 jailbreakt.

Außerdem wollen wir zu einer kleinen "Aktion" aufrufen. Da mit Jailbreakme.com das jailbreaken ohne PC und Firlefanz möglich ist und man nur Internet braucht möchten wir euch bitten: Macht ein Foto von euch an einem ungewöhnlichen Ort wie ihr euer iDevice mit JailbreakMe.com jailbreakt. Das kann in der Bahn sein, im Burger Laden um die Ecke etc. schickt das Bild dann einfach an: ibreak@hotmail.de und wir erstellen dann einen Bilder-Galerie mit den orginelsten oder lustisten Fotos. Viel Spaß dabei

 

Euer iBreakTeam

0 Kommentare

So

03

Jul

2011

iPad 2 Jailbreak schon Geschichte?

Comex macht ernst und wohl seinen Schlussstrich mit dem Jailbreak, die Domain JailbreakMe.com steht zum Verkauf auf Godaddy. Es wird wohl keinen offiziellen Jailbreak für das iPad 2 geben, dank dem Leak von gestern.

 

Der geleakte iPad 2 Jailbreak hat wohl jeden überrascht und damit hat niemand gerechnet, doch wie kam es überhaupt dazu? Ryan Lobbins ist die Hauptperson in der Geschichte, er selbst wartet schon seit Monaten auf ein Jailbreak und konnte am 27. Juni nicht mehr warten und machte sich selbst auf die Suche nach den Jailbreak Dateien.

Als Comex, der Hacker des iPad 2 Jailbreak, einen Tweet über die Seite www.qoid.us geschrieben hat, machte Ryan sich dort auf die Suche nach den PDF Dateien, welcher für den iPad 2 Jailbreak benötigt wird. Er versuchte sein Glück und suchte nach Verzeichnissen der Internetseite und wurde schließlich fündig. Im Verzeichnis saffron waren alle PDF Dateien für die verschiedenen iOS Versionen und wenige Tage später hat er die Dateien ausprobiert, jedoch ohne Erfolg. Nichtsdestotrotz, verkündigte er stolz seinen Fund in einem Forum, dass er die Dateien hat, doch keiner hat ihm geglaubt. Um seinen Fund zu beweisen, sendete er die Dateien, doch diese sollen nur Privat genutzt werden. Bei Will Sayer aka “MultiMediaWill” hat der Jailbreak mit Erfolg funktioniert und daraufhin hat er auf seiner Seite die PDF Datei veröffentlicht.

 

Der iPad 2 Jailbreak wurde schnell auf Twitter bekannt und der Leak war nicht mehr zu stoppen. Ryan ist selbst ein Entwickler und wollte nie, dass der Jailbreak öffentlich wird da Apple so die Chance hat den Bug in einem Update zu stopfen. Genau das wird Apple wohl jetzt tun da der Jailbreak Exploit auch ein Sicherheitslücke im iOS ist. Zudem kommt, dass es wohl keinen offiziellen iPad 2 Jailbreak geben wird. Damit wäre die Hoffnung auf einen baldigen iPad 2 Jailbreak zerschlagen. Wirklich schade da Comex wie schon früher erwähnt Comex wirklich lange an dem Jailbreak gearbeitet hat. Falls es doch noch einen iPad 2 Jailbreak geben wird erfahrt ihr das natürlich hier.

 

Euer iBreakTeam

1 Kommentare

Fr

01

Jul

2011

Mac OS X Lion GM Seed erschienen

Wir scheinen der Fertigstellung von Mac OS X Lion immer näher zu kommen. Apple hat soeben für alle Entwickler den „Gold Master“ von Mac OS X Lion veröffentlicht. Demnach dürfte einer baldigen Veröffentlichung nicht mehr viel im Wege zu stehen.

Mac OS X Lion wird laut Apple mehr als 250 Neuerungen beinhalten und wird nur über den Mac App Store vertrieben. Lion wird ungefähr 4 GB groß sein und 23,99 € kosten.

Einen genauen Überblick über die Neuerungen in Lion erhaltet Ihr hier.

Sobald es neue Informationen über Lion gibt, werden wir darüber selbstverständlich berichten.

0 Kommentare

Mi

29

Jun

2011

Comex Arbeit an Jailbreakme.com bald fertig?

Einigen unter euch dürfte die Webseite JailbreakMe.com noch bekannt sein. Mit JailbreakMe war es bereits unter iPhone OS 1.1.1 erstmals möglich, einen Jailbreak direkt über den mobilen Safari Browser auszuführen. Ein wenig später genügte dann schon ein einfaches “Slide to jailbreak” und iOS 4 war geknackt.

 

Nun hat Schöpfer Comex eine Art von Logs online gestellt. Angeblich zeigen die Logs, wie lange Comex bereits an diesem Jailbreak arbeitet. Sollte die Annahme richtig sein, arbeitet er bereits seit August 2010 an diesem Jailbreak, was auch das “It’s been far too long” auf seiner Website erklären würde. Demnach dauerte ihm die Entwicklung viel zu lange.

Optimisten dürfen dies als ein Anzeichen auf eine baldige Veröffentlichung des Jailbreaks sehen. So hatte Comex vor rund 20 Tagen bekannt gegeben, dass er eine neue Lücke gefunden hätte, durch die man einen untethered Jailbreak via JailbreakMe.com installieren könnte. Vielleicht wird es sogar möglich sein, das iPad 2 zu jailbreaken. Zudem bestätigte Comex über Twitter, den Quellcode nach der Veröffentlichung des Jailbreaks ebenso zu veröffentlichen. Wir hoffen das mit Jailbreakme.com auch der baldige iPad 2 Jailbreak kommt. Wir halten euch natürlich darüber auf dem laufendem

 

Euer iBreakTeam

0 Kommentare

Mi

29

Jun

2011

Streitkräfte in Singapur werden mit iPads ausgerüstet


Während der Otto-normal-Verbraucher auf seinem iPad noch Schweinchen mit verärgerten Vögeln beschießt, ziehen andere im Ernstfall mit diesem Gerät in den Krieg. Kein Scherz – Singapurs Verteidigungsministerium plant Soldaten mit iPads auszurüsten.

So sollen noch dieses Jahr 8000 iPads an frische Soldaten gebracht werden, wie es heute von offizieller Seite hieß. Der Rest muss sich noch bis 2012 gedulden. Soldaten können so direkt beim Einsatz Fotos schießen sowie Videos aufnehmen und das Material direkt auf eine eigene Online-Plattform hochladen. Zudem sollen die Geräte die Kommunikation erheblich verbessern. Soldaten sollen mit einem Kurznachrichtensystem mit ihren Vorgesetzten in Kontakt bleiben, ebenso wie umgekehrt.

Ein profitables Geschäft für Apple: In Singapur muss jeder gesunde 18-jährige zwei Jahre Dienst leisten. Auch unsere Nachbarn auf der Insel nutzen iPads beim Militär, allerdings nur zur Ausbildung für den Einsatz in Afghanistan.

 

Euer iBreak-Team!

0 Kommentare

Mo

27

Jun

2011

SHSH Downgrading ab iOS 5 blockiert?

Für Jailbreaker gibt’s einige Gründe ein Downgrade auf eine andere iOS-Version durchzuführen: Jailbreak noch nicht stabil, Tweaks laufen noch nicht alle auf der neuen Version – um nur ein paar Beispiele zu nennen. Ab iOS 5 könnte dies der Vergangenheit angehören.

 

Aktuell funktioniert ein Downgrade mithilfe der SHSH-Blobs, sogenannten gerätespezifischen Signaturen, die man für jede Version sichern musste. Doch ab iOS 5 erstellt iTunes einen Schlüssel, die so genannten AP Tickets, welcher bei jeder Wiedeherstellung geändert wird und sich nicht sichern lässt.

 

Von iOS 5 kann noch auf iOS 4.3.3 wiederhergestellt werden, doch von iOS 5 zurück auf eine andere iOS 5 Version vorerst nicht. Das iPhone Dev Team arbeitet in der iOS 5 Beta Phase noch nicht an einer Lösung. Wann und ob es eine Lösung geben wird erfahrt ihr natürlich hier.

 

Euer iBreakTeam

0 Kommentare

Mo

27

Jun

2011

Zwei neue iPhones?

Mir persönlich kommt die Anzahl an Gerüchten zur kommenden iPhone-Generation in diesem Jahr besonders hoch vor. Und offenbar will dieser Strick auch nicht reißen: Nach einem Report von CNN Money wird Apple gegen Ende September gleich zwei neue iPhone-Modelle auf den Markt bringen.

 

Die Behauptung ging ursprünglich von Chris Whitmore aus, ein Analyst der Deutschen Bank. So soll es zum einen ein iPhone 4S geben, welches im Vergleich zum Vorgängermodell iPhone 4 nur moderate, kleinere Änderungen enthalten und zudem in einer wesentlich niedrigeren Preisliga dominieren soll. Daneben wird es laut Whitmore ein iPhone 5 geben, welches beachtliche neue Upgrades erhalten soll. Dies soll der “echte” Nachfolger des iPhone 4 werden und in dessen Fußstapfen treten.

Dieses Gerücht halte ich prsöhnlich allerding für eher unwahrscheinlich.

 

Euer iBreakTeam

0 Kommentare

So

26

Jun

2011

Geohot bei Facebook

Wie die Internetseite techunwrapped nun berichtete, arbeitet der bekannte Hacker geohot ab sofort für das soziale Netzwerk Facbeook. Die Jailbreak-Szene hat geohot sehr viel zu verdanken. Er war für viele Exploits und Unlocks verantwortlich gewesen.

Geohot hat im Januar dieses Jahres auch die Playstation 3 Root-Keys veröffentlicht. Mit diesem Code ist es möglich, beliebige Software zu signieren und auf der Playstation 3 auszuführen. Wegen dieser Veröffentlichung hatte er auch einen Rechtsstreit mit Sony gehabt.

Auf seiner Facebook-Seite hat geohot geschrieben, dass Facebook als Arbeitsplatz echt toll sei. Welche genaue Aufgabe er bei Facebook hat, ist bis dato noch unbekannt. Möglich ist es, dass er für die Entwicklung der Facebook Applikation für das iPad oder im Sicherheitsbereich tätig ist.

0 Kommentare

Sa

25

Jun

2011

iOS 5 Beta 2 veröffentlicht

Heute spät in der Nacht hat Apple iOS 5 Beta 2 an die Entwickler veröffentlicht. Die neue Version bringt natürlich Verbesserungen für die Entwickler, aber es zeigen sich auch neue benutzerseitig Funktionen. Diese möchten wir euch hier alle auflisten:

 

  • Die vielleicht größte Neuerung: WiFi Sync zu iTunes. Dieses Feature wurde bereits komplett funktionstüchtig implementiert, eine komplette Synchronisation, wie mit dem Kabel ist bei mir reibungslos abgelaufen. Dabei muss allerdings die erste Synchronisation via Kabel stattfinden, da das Gerät vorher noch nicht in iTunes erkannt wird. Auch eine automatische Synchronisation mit der Mediathek ist möglich.
  • iMessage-Nutzer der ersten Beta können nicht mit Nutzern der zweiten Beta kommunizieren. Dies ist vermutlich auf mehrere Veränderungen auf Serverbasis zurückzuführen.
  • Startend mit dieser Version sind OTA (Over The Air) Firmware Updates aktiviert. Diese sind über die Einstellungen unter Allgemein > Softwareupdates zu finden. Tippt man darauf, so überprüft iOS kurz die Version und stellt kurz darauf fest, dass die aktuellste Version installiert ist.
  • Der iCloud-Bereich in den Einstellungen hat nun ein neues Logo.
  • In der App Uhr wurde nun wieder die 24-Stunden-Auswahl hinzugefügt. Zuvor waren nur Stunden von 0-12 Uhr gelistet, dabei kam es dann oft zu Fehlinterpretationen, ob es sich bei der eingestellten Zeit um Vormittag oder nachmittag handelte.
  • Die Tastatur spricht nun deutlich schneller an und hängt nicht mehr so stark, wie in der vorherigen Version.
  • Die Standardhintergründe sind nun einsehbar und auswählbar. Zuvor war an dieser Stelle einfach ein leerer Bereich ohne Wallpaper. Auf den ersten Blick lassen sich keine neuen Hintergründe erkennen.
  • Es wurden Änderungen am Notifikation Center vorgenommen. Standardmäßig kommt es nun ohne das Aktien-Widget, welches sich allerdings nachträglich aktivieren lässt und sollten keine Benachrichtigungen vorhanden sein, wird der Text “Keine neuen Benachrichtigungen” angezeigt. Zudem werden nun auch Ereignisse aus dem Kalender angezeigt.
  • Trifft eine neue Benachrichtigung am Lockscreen ein, so wird diese in einer eigenen Blase angezeigt. Sobald der Lockscreen wieder dunkel wird und man dann das iPhone aus dem Sleep Modus holt, wird die bekannte Liste der Benachrichtigungen angezeigt.
  • Deutlich schnelleres Setup bei der Konfiguration nach dem Wiederherstellen des Gerätes.
  • Beim Start des Setups befindet sich nun über dem Solider ein kleiner “i”. Tippt man darauf, so erscheint eine kleine Meldung, welche die IMEI und die ICCID des Gerätes anzeigt.
  • Das iDevice lässt sich auch über ein iCloud Backup beim Setup wiederherstellen und muss nicht aus iTunes wiederhergestellt werden. Dies funktioniert aktuell jedoch noch relativ langsam.
  • Apple erlaubt es uns nun nicht mehr das Eintragen seiner Apple ID während des Setups zu überspringen.
  • Außerdem wurden die Retina-Grafiken für Twitter am iPad entfernt, was vermutlich die Gerüchte über ein Retina-Display im kommenden iPad 3 etwas beruhigen sollte.
  • WebKit hat einen spürbaren Geschwindigkeitsboost erhalten.
  • Zahlreiche kleinere Bugs wurden ebenfalls gefixt.

 

Trotzdem ist es bis zur GM (Golden Master) von iOS 5 noch ein langer Weg. Wir halten euch natürlich über alle Neuerungen hier auf dem laufendem

 

Euer iBreakTeam

0 Kommentare

Mi

22

Jun

2011

Könnte Apple die Gaming-Industrie in zehn Jahren anführen?

Phil Harrsion, einst Chef der Sony Worldwide Studios, hat sich in einem Interview mit dem englischsprachigen Spielemagazin Edge positiv über Apples Stellung in der Gaming-Branche geäußert. Apple könnte, so Harrison, schon in 10 Jahren stellvertretend für die gesamte Gaming-Industrie stehen.

Harrison macht vor allem das Ökosystem iOS sowie die Einfachheit der Plattform dafür verantwortlich: “Wenn du etwas im App Store siehst, brauchst du nur auf einen Button zu drücken und das Produkt wird direkt auf dein Gerät übermittelt.”, so Harrsion im Interview. Zudem seien physische Datenträger und Spiele für mehr als 60 $ seiner Meinung nach am Ende. Das bedeute allerdings nicht, dass Sony, Nintendo und Microsoft nicht mehr weiterexistieren könnten. Auch diese hätten gute Chancen auf ein Fortbestehen, da gerade Sony und Microsoft im Bereich der digitalen Distribution einige Stärken hätten.

Phil Harrison war eine zentrale Schlüsselfigur, als Sony im Jahre 1996 mit der ersten PlayStation den Markt aufmischte, später stieg er zum Präsidenten der SCE Worldwide Studios auf. Im Jahr 2008 verließ er jedoch das Unternehmen.

0 Kommentare

Mi

22

Jun

2011

Nun doch ein iPhone 5 im August?

So langsam weiß man auch nicht mehr, was man glauben soll: Wurde in letzter Zeit nur von einem kleinen Update vom iPhone 4 zur nächsten Generation gemunkelt (wie beim 3G zum 3GS), so soll laut dem in der Regel gut informierten Boy Genius Report jetzt doch ein größeres Update werden. Dabei wird es laut der BGR-Quelle ein “radikales” Neu-Design geben, weitere Details wurden jedoch nicht bekannt. Der Termin der Vorstellung wird höchstwahrscheinlich das traditionelle Music-Event im Herbst sein, bei dem in den letzten Jahren zwar nur neue iPods vorgestellt wurden, aber Apple soll angeblich mit der Tradition brechen und bei dem Event das neue iPhone vorstellen. Die neue Generation soll im August in Massenproduktion gehen, dazu passt der vom BGR berichtete Veröffentlichungstermin von “late August”.

 

Als weitere Neuerungen wird neben dem neuen Design unter anderem ein besserer Prozessor (A5), eine verbesserte Kamera (8 MP), ein GSM/CDMA-Chip und ein gekrümmtes Display wie beim Google Nexus S diskutiert. Ein neues Design könnte auch einer Beseitigung von zukünftigen “Antennagates” dienlich sein, das beim iPhone 4 ja wesentlich Fehlern im Design geschuldet sein soll. Was kommt oder was nicht erfahrt ihr natürlich hier

 

Euer iBreakTeam

0 Kommentare

Mo

20

Jun

2011

Mögliche WWDC-Termine für nächstes Jahr

Die diesjährige WWDC ist gerade eben vor einer Woche zu Ende gegangen und schon beginnen die Spekulationen für die Termine der kommenden Jahre. Nachdem man den Kalender des Moscone Centers in San Francisco etwas studiert hat, gelten folgende Termine als wahrscheinlich:

  • 2012: 10. Juni – 15. Juni
  • 2013: 9. Juni – 14. Juni
  • 2014: 1. Juni – 6. Juni
  • 2015: 7. Juni – 12. Juni

Obwohl im Kalender “Corporate Meeting” eingetragen ist, so war dies bereits in den vergangenen Jahren auch schon des öfteren Platzhalter für die WWDC.

Besonders auf Grund der Tatsache, dass die WWDC Tickets sehr begehrt sind und im letzten Jahr bereits nach wenigen Stunden ausverkauft waren, verfolgen potenzielle Teilnehmer bereits jetzt die Termingestaltung um sich so optimal auf den Kartenverkauf auf Apples Website terminlich vorbereiten zu können.

 

Euer iBreak-Team!

0 Kommentare

So

19

Jun

2011

Apple Online Store Down

Die Apple Stores sind nun schon seit ca. zwei Stunden offline. Generell werden an Wochenenden lediglich Wartungsarbeiten durchgeführt, es werden somit keine neuen Produkte erwartet. Wir halten selbstverständlich auf dem Laufenden und berichten sobald die Stores wieder verfügbar sind.

Update: Wie bereits erwartet, zeigen sich keine großen Änderungen, neue Produkte lassen sich ebenfalls nicht erkennen.

0 Kommentare

So

19

Jun

2011

Keine neuen Macs vor dem Release von Lion

Einem Bericht von AppleInsider zufolge, soll Apple keine neuen Macs vor dem Launch von Lion veröffentlichen. So werde garantiert, dass neue Mac-Modelle sofort schon mit Lion ausgestattet geliefert werden und nicht eine Nachinstallation erforderlich ist. Apple würde damit also sicherstellen, dass die Benutzer, aus welchem Grund auch immer, das Update auf Lion nicht umgehen können.

Doch auch wenn dieses Gerücht nicht der Wahrheit entsprechen sollte und neue Macs schon bald verfügbar sind, würden keine zusätzlichen Kosten für den Endbenutzer anfallen, da alle ab dem 6. Juni gekauften Macs kostenlos auf Lion upgegradet werden können.

Speziell erwartet werden neue MacBook Airs mit Sandy Bridge Prozessoren und Thunderbolt-Port, aber auch der Mac Mini und der Mac Pro könnten eine Auffrischung ebenfalls vertragen.

               
0 Kommentare

Fr

17

Jun

2011

Neues MacBook Air?

Wie schon von einigen Quellen berichtet, steht uns ein neues MacBook Air wohl kurz bevor. Wie nun die Economic Daily erfahren haben will, scheint Apple sich auf ein neues MacBook Air vorzubereiten, welches Ende Juni bereits in den Läden stehen soll. Die erste Auflage soll hierbei bei über 380.000 Geräten liegen.

Die Implementierung der Thunderbolt-Technologie sowie eines Sandy Bridge Prozessors gilt als durchaus wahrscheinlich. Auf welche CPU Apple letztendlich aber nun genau setzt, ist noch nicht klar. In einem Bericht vom Mai diesen Jahres war zudem von neuen ULV (ultra-low voltage) Prozessoren die Rede, an denen Intel derzeit arbeitet. Bis zu diesem Zeitpunkt war es bezüglich diesem Thema allerdings verdächtig still.

 

Euer iBreak-Team!

0 Kommentare

Di

14

Jun

2011

Telefonieren und SMS schreiben mit dem iPad

Wie wir hier berichtet sollte es bald einen Tweak geben für das iPad 3G mit iOS 4.2 mit dem ihr dann telefonieren und SMS schreiben könnt. Und das alles auf dem iPad dank dem Team von iPhoneIslam

 

Die haben nämlich jetzt nach dem Hack, der es dem iPhone 3GS ermöglicht hatte, FaceTime-Anrufe zu tätigen, PhoneItiPad entwickelt, das das iPad in ein überdimensionales iPhone verwandelt. Habt ihr eine gültige SIM-Karte in eurem iPad, müsst ihr es nur noch mit einem Jailbreak-Tool eurer Wahl modifizieren, die Quelle http://apps.iphoneislam.com in Cydia hinzufügen, die App herunterladen und sie mithilfe der Seriennummer (Unter Einstellungen-- Allgemein--Info--Seriennummer) eures Gerätes für 19,99$(~16€) aktivieren. Habt ihr das gemacht, könnt ihr euer iPad wie ein ganz normales iPhone behandeln, die Telefon- und SMS-App tut anstandslos ihren Dienst.

 

Wie man unten sieht, ist es technisch möglich, aber macht ein Anruf mit dem iPad Sinn? Ich denke, dass es eine nette technische Spielerei ist, um zu zeigen, was alles möglich ist, aber nur die wenigstens einen großen Nutzen daraus ziehen werden. Schreibt eure Meinung dazu in die Kommentare! Allerdings ist dieser Tweak nur für das iPad 1 vorhanden da ja ein Jailbreak notwendig ist und der iPad 2 Jailbreak noch nicht draußen ist. Wir halten euch natürlich auch darüber auf dem laufenden

 

Euer iBreakTeam

1 Kommentare

Mo

13

Jun

2011

Neues iPhone jetzt doch im Herbst?

Gute Nachrichten für die neue iPhone Generation. Wie die Internetseite 9to5mac nun berichtete, befindet sich die neue iPhone Generation in der finalen Testphase. Hochrangige Mitarbeiter von Apple, einige Mobilefunkanbieter und ausgewählte Entwickler sollen bereits ein Testgerät erhalten haben.

Laut der aktuellen Gerüchtelage ist mit einem neuem iPhone im 4. Quartal dieses Jahres zu rechnen. Vermutet wird der Monat September als möglicher Starttermin, dies würde auch mit einem Gerücht aus dem letzten Monat übereinstimmen.

Das neue iPhone wird vermutlich das gleiche Design wie das iPhone 4 haben. Man erwartet einige Veränderungen an der Hardware. Die Kamera soll über 8 Megapixel verfügen und ein A5 Prozessor soll verbaut sein. Man kann wohl auch davon ausgehen, dass die neue iPhone Generation mit iOS 5.0 veröffentlicht wird.

 

The next generation iPhone has reached the final testing stage and is now being carried around by high level Apple and carrier executives. Although this has been assumed since the no-iPhone-at-WWDC-rumors broke, the current plan is for a September launch for the next-generation iPhone.

 

Wir halten euch natürlich darüber auf dem laufendem

 

Euer iBreakTeam

0 Kommentare

Mo

13

Jun

2011

Installous Blockierung mit iOS 5 Jailbreak?

Ob i0n1c an einem untethered iOS 5 Jailbreak arbeitet ist zwar nicht bekannt aber anzunehmen. Jetzt hat i0n1c den Unmut über Raubkopierer von Apps via Installous zum Ausdruck gebracht und überlegt nun, mit einem untethered iOS 5 Jailbreak Installous aus dem iDevice auszusperren. Das hieße also: keine illegalen raubkopierten Apps mehr auf iPhone, iPad und iPod touch unter iOS 5!

 

Inwieweit i0n1c dies in seinem iOS 5 untethered Jailbreak wirklich umsetzt ist unbekannt. Allerdings scheint gerade diese Absicht ihn zum Programmieren des Untether zu motivieren:

  • Hmmm milicigoran had a very good idea. Future jailbreaks should block Installous from working.
  • The idea to create a jailbreak that blocks pirated apps is going ping pong in my head. Might be a good motivator to do the iOS 5.0 untether.

 

Wir dürfen also gespannt sein, wer zuerst das Rennen macht – comex mit JailbreakMe 3.0 oder i0n1c mit dem untethered Jailbreak ohne Namen. Und vor allem, ob i0n1c wirklich das “Installous Verbot” durchsetzt.

Übrigens – ganz neu ist diese Idee nicht!! Bereits im Oktober letzten Jahres hatte das Chronic Dev-Team eine ähnliche Diskussion losgetreten aber dann doch eingesehen, dass App-Piraten dennoch um ein Verbot herumkommen werden.

Was meint ihr? Wie würdet ihr diese Verbot finden? Und würde sich das überhaupt lohnen?

 

Euer iBreakTeam

1 Kommentare

So

12

Jun

2011

Jailbreakme.com bald wieder online mit iPad 2 Jailbreak?

Gute Neuigkeiten für die Jailbreak-Szene.

Comex hat einen neuen PDF-Exploit in iOS gefunden, mit dem es möglich sein wird, einen untethered Jailbreak mithilfe der Internetseite jailbreakme.com zu installieren. In wenigen Minuten ist der Jailbreak installiert und man benötigt hierfür auch keinen Computer. Auf jailbreakme.com hat Comex auch schon jetzt einen kleinen Teaser veröffentlicht, was auf ein neuen Jailbreak schließen kann. Zuletzt konnte man im August 2010 iOS 4.0.1 mit jailbreakme.com jailbreaken.

 

Der Jailbreak wird entweder für iOS 4.3.3 oder iOS 5.0 erscheinen. Es könnte auch sein, dass es mit diesem Exploit möglich ist, das iPad 2 zu jailbreaken.

Selbstverständlich werden wir euch auf dem Laufenden halten!

 

Euer iBreakTeam

0 Kommentare

So

12

Jun

2011

iCloud nicht vor 2012 und nicht auf Windows XP?

Schlechte Nachrichten für Windows XP Nutzer: Einer aktuellen Pressemitteilung zufolge, wird für die Nutzung von iCloud auf dem PC Windows Vista oder Windows 7 vorausgesetzt. Obwohl iTunes 10.3 Windows XP noch offiziell als unterstützt listet, fehlt hier die Angabe des immer noch am meisten genutzen Betriebssystems der Welt.

 

iTunes in the Cloud is available today in the US and requires iTunes 10.3 and iOS 4.3.3. Automatic download of apps and books is available today. Using iCloud with a PC requires Windows Vista or Windows 7; Outlook 2010 or 2007 is recommended for accessing contacts and calendars.


Das mittlerweile fast 10 Jahre alte Betriebssystem ist immer noch auf 48% aller Computer im Einsatz und es scheint zunächst eigenartig, dass  iCloud darauf gar nicht zur Verfügung stehen wird. Im Herbst wissen wir sicherlich mehr.

Umso unsicherer ist allerdings der Releasetermin von iTunes Match im Herbst, zumindest in hiesigen Gefilden. Zur Erinnerung: iTunes Match gleicht die eigene iTunes Mediathek mit dem Aufgebot des iTunes Stores ab und schaltet automatisch alles Songs in iCloud frei, die man besitzt, egal ob aus dem iTunes Store oder nicht.
Wann iTunes Match nach Deutschland kommt ist unklar, ein Release vor 2012 wird aber immer unwahrscheinlicher. Nach Berichten der britischen Musikindustrie hat Apple erst jetzt die nötigen Verhandlungen mit dort ansässigen Labels aufgenommen. In einem Interview mit dem Daily Telegraph sagte Mark Mulligan, Vizepräsident eines Marktforschungsunternehmens dazu:

 

Apple’s cloud music service will not launch in the UK until at least quarter one of 2012. These types of negotiations take a long time… For one thing the UK arms of all the major record labels are biding their time and waiting to see how the service affects download sales in the US before they sign up to anything.


In Deutschland wird es wohl ähnlich aussehen und auch hier lautet die Devise: Warten.

 

Euer iBreakTeam

0 Kommentare

So

12

Jun

2011

Widgets in iOS 5!

Obwohl Apple bis jetzt noch nichts über eine öffentliche Widget-API für das Entwickeln dieser kleinen Infotafeln bekannt gegeben hat, zeigt uns Entwickler WillFour20, dass dies zum mindest rein technisch möglich ist.

 

So hat dieser eine neue Spalte geschaffen, die das klassische “Hello World” anzeigt. Wie der bekannte Jailbreak Entwickler Chronic dem Newsblog 9To5Mac erzälte, soll dies (für Entwickler) nicht einmal sehr kompliziert sein: Ein Entwickler muss dazu nur ein “benutzerdefiniertes Betrachtungs-Interface” erstellen und dieses “als Bulletinboard-Plugin kompilieren”. Zugegeben, für die meisten von euch mag dies nach Fachchinesisch klingen, für Entwickler kleiner Cydia-Erweiterungen ist dies aber keine große Hürde.

 

Diese Hürde wurde auch schon genommen. Gestern wurde das erste Widget für das Benachrichtigunszenter in Cydia veröffentlicht. Mit UISettings ist es möglich das iDevice zurespringen, Bluetooth an-und aus machen etc. Hier eine kleine Probe

Quelle:http://qwertyoruiop.com/beta
Quelle:http://qwertyoruiop.com/beta

Auch für die iPad-User unter euch dürfte diese Meldung interessant sein. Denn auf dem iPad gibt es diese kleinen Helferchen, um sie mal so zu nennen, bisher leider noch nicht. Aber vielleicht kommt ja auch etwas in diese Richtung. Ein Jailbreak ist dafür natürlich vorausgesetzt und somit sind die iPads der zweiten Generation bis jetzt leider noch vollkommen ausgeschlossen.

 

Euer iBreakTeam

0 Kommentare

Di

07

Jun

2011

Zusammenfassung der Apple Keynote auf der WWDC

Wie ihr sicher mitbekommen habt war gestern die Apple Keynote auf der WWDC (World Wide Developers Conference) zwar haben wir auch einen Live Ticker über unseren Blog laufen lassen in dem man alle wichtigen Details suchen könnte jedoch fassen wir diese hier noch einmal zusammen also warum schwer wenn es auch einfach geht.

 

Zuerst einmal werden wir auf Mac OSX Lion eingehen:

Apple hat gesern zehn neue Funktionen von Mac OSX Lion vorgestellt insgesamt gibt es jedoch über 250 Neuheiten die aber vom schieren Zeitaufwand her nicht vorgestellt werden konnten.

Hier nochmal die zehn vorgestellten Neuheiten:

  1. Multi-Touch Gesten
  2. Vollbild Applikationen
  3. Mission Control
  4. Launchpad (sieht aus wie die Programmübericht von iOS)
  5. Resume (schliest man eine App ist man bei erneuten Öffnen an dem selben Punkt an dem man vor dem Schliesen der Appnicht - ist nicht überall verfügbar)
  6. Autosave (Lion speichert Dokumente automatisch. Man hat aber auch die Möglichkeit, verschiedene Versionen zu sichern. Der Datei-Name in der oberen Leiste kann angeklickt werden und man kann das automatische Speichern unterbinden oder Man erstellt einfach eine Kopie direkt im Dokument oder in der Datei. Sprich: Time Machine für eure Word-Dokumente. Zwischen den verschiedenen Versionen kann man hin- und herwechseln.
  7. Air Drop (Air Drop ist P2P-Filesharing.Es funktioniert per Drag & Drop. Ähnlich wie FaceTime funktioniert AirDrop ohne großes SetUp)
  8. Mail komplett überarbeitet (Zwei oder drei Spalten zur Ansicht, Preview, Favorites. Auch die Suchfunktion ist vollkommen überarbeitet. Mail erkennt, ob man nach einem Absender oder einem Thema sucht und macht Vorschläge. Favorites orientiert sich an den Konversationen, die man am häufigsten führt.Bei der neuen Suchfunktion kann man in den Betreffzeilen, im Mailbody etc. suchen oder in allen zusammen. Das neue Layout macht einen guten Eindruck und orientiert sich auch an iOS, konkret dem Mailer von iPad)
  9. Migrations-Assistent für Windows User
  10. FileVault 2 (bietet mehr Sicherheit)

Lion wird im Juli offiziel erscheinen und $29,99 kosten also etwa 25-30 Euro. Allerdings wird Mac OSX Lion nicht auf DVD rauskommen sondern wird nur im Mac App Store erhältlich seien. Dieser Download reicht dafür alle Macs bei sich einzurichten.

 

Nun zu iOS 5:

Auch hier wurden 10 von über 250 Neuheiten vorgestellt:

  1. Neue Benachrichtigungen (die Benachrichtungen werden nun übersichtlich im Benachrichtigungscenter angezeigt, auf das kann man jederzeit von der Statusbar zugreifen.)
  2. Newsstand (Gekaufte Magazine werden übersichtlich im Newsstand angezeigt und im Hintergrund heruntergeladen, damit man es auch offline lesen kann.)
  3. Twitter-Integration (Twitter wird in die Kamera und Foto Applikation integriert.Twitter wird auch in die Karten Applikation integriert damit man seinen aktuellen Standort twittern kann.)
  4. Safari (Man kann Artikel markieren um sie später zu lesen. Diese Artikel wird man in der "Reading List" finden. Es gibt ein neues Tab Layout.)
  5. Reminders (Reminders ist eine ToDo List direkt in iOS integriert. Reminders wird auch im neuen Benachrichtigungscenter angezeigt.)
  6. Kamera App verbessert (Man kann direkt von dem Lockscreen aus die Kamera App starten und ist so immer bereit für Schnappschüsse. Nun kann auch der Lautstärke Button als Auslöser benutzt werden.)
  7. Mail App erneuert (Man kann seinen geschriebenen Text in der Mail-Applikation formatieren auch ein Wörterbuch wird integriert.Es wird eine neue Tastatur zum Verfassen von Texten geben-> Nur für das iPad.)
  8. PC-free (Over-The-Air Updates. Auch wird man über sein Wifi Netz sein iDevice mit dem PC/Mac synchroniesiren können.)
  9. GameCenter verbessert (Über das Game Center wird man direkt Apps installieren können, auch kann man die Freunde von Freunden sehen können.)
  10. iMessage (iMessage ermöglicht euch das versenden von Textnachrichte, Bildern, Videos und Kontakte zwischen iDevice Usern. iMessage wird wie WhatsApp aufgebaut sein, doch iMessage wird nur für iOS verfügbar sein und nicht für Android oder BlackBerry. iMessage wird über WiFi und 3G funktionieren.)

iOS 5 wird diesen Herbst für die folgenden Geräte funktionieren:

  • iPhone 3GS und 4
  • iPod Touch 3G und 4G
  • iPad und iPad 2

Soviel zu iOS 5 nun zu guter Letzt kommt iCloud:

Hier einige Punkte zu dieser Neuheit:

 

iCloud ist kein Speicherplatz für unsere Daten. iCloud wird wie ein Online "Backup" für euer Device sein. MobileMe der ehemalige Cloud-Dienst von Apple wird es nicht mehr geben. Zu den Funktionen von iCloud:

  Mit iCloud werden alle Daten direkt mit der Cloud synchronisiert. (Also Mail, Kontakte und App Store usw.) Mit iCloud werden auch eure App synchronisiert, diese werden im App Store direkt als gekauft angezeigt. Dies wird vollkommen kostenlos seien.
All eurer Content wird gesichert. Wenn man sich ein neues Gerät zulegt, muss man nur seinen Account eintragen und anschließend kann man direkt auf seinen Content zugreifen.
Wenn man ein Dokument z. B. in Pages auf dem iPad erstellt, wird es automatisch in die Wolke hochgeladen. Und man kann anschließend z. B. auf dem iPhone auf das erstellte Dokument zugreifen. iCloud wird auf allen iOS Geräte, Macs und PC's funktionieren.
Mit der Funktion PhotoStrem der iCloud werden alle geschossenen Fotos direkt in die iCloud geladen und auf den anderen Geräten übertragen - alles vollkommen automatisch. Auf dem Mac wird man auf die Fotos in iPhoto drauf zugreifen können. Auf dem PC wird es die Fotos in einem seperaten Bilder Ordner geben.  Die Fotos werden insgesamt 30 Tage lang in der Cloud gespeichert. Auch iTunes wird in die Cloud integriert sein. Alles was man in iTunes gekauft hat, wird direkt in die Cloud geladen. Man kann auch einstellen, dass die Musik automatisch heruntergeladen wird. Wenn man z.B.: auf seinem iPhone einen Song runterlädt, lädt der iPod Touch/iPad das Lied auch direkt runter. Insgesamt werden einem 5 GB Speicher in der Cloud zur Verfügung gestellt. Die gesamte iCloud wird über seine Apple-ID laufen.

Der einzige Dienst der in der iCloud was kostet ist iTunes Match. Dieser Dienst wird 30$ kosten. Lieder die man in seiner iTunes Mediathek auf seinem PC/Mac hat werden dann auch mit der Cloud synchronisiert.

 

Das war alles zur Apple Kenote auf der WWDC. Leider wurde kein neues iPhone vorgestellt. Hoffentlich konnten wir euch nun über alles gut informieren. Fragen zu einzelnen Funktionen oder der Apple Keynote im Ganzen können in den Kommentaren gestellt werden.

Kurze Information zum Jailrbeak:

iOS 5 ist schon jailbreakable falls ihr die Beta-Verison habt. Leider nur tethered da der untethered Explpoit von i0nic in iOS 5 geschlossen wurde. Falls sich jetzt einige fragen wie das möglich ist, Apple kann den BootRom Exploit von GeoHot nicht einfach so aushebeln da dafür ein Hardware Update notwendig seien müsste. iPad 2 User sollten zurzeit besser von der iOS 5 Beta fernhalten falls sie auf einen Jailbreak warten.

 

Euer iBreak-Team

0 Kommentare

Mo

06

Jun

2011

Die Apple Keynote auf der WWDC Live-Ticker!

Nicht mehr lange und die WWDC wird durch die Apple Keynote um 19:00 eröffnet. In diesem Blog werden wir sobald es los geht euch genau berichten was auf der Keynote passiert. Von daher schaut um 19:00 hier wieder vorbei. Bis dahin könnt ihr euch ja durchlesen was wir von Apple erwarten (hier) oder was die "iCloud" überhaupt ist über die soviel in letzter Zeit gesprochen wird (hier)

 

Also dann bis 19:00 wenn die WWDC endlich eröffnet wird

 

Euer iBreakTeam

  • Noch 6 Minuten bis zu Eröffnung. Nun wurde auch Jay Freeman (as Saurik) auf der WWDC gesichtet. Und er beantwortete die Frage warum gerade Jailbreaker in der ersten Reihe stehen für die Keynote.
  • So nun sollte es langsam losgehen. Wir sind gespannt
  • Steve Jobs wird wie angekündigt die Keynote halten und kommt nun auf die Bühne.
  • Phil Schiller kommt auf die Bühne und präsentier nun Mac OSX Lion vorstellen
  • Bisher 54 Millionen Macs weltweit verkauft
  • Von Jahr zu Jahr wächst die Zahl der Mac User, die Anzahl der PC Nutzer sinkt
  • Lion bekommt über 250 neue Funktionen
  • Phil Schiller wird jetzt 10 davon präsentieren

 

  • 1. Multi-Touch Gesten
  • 2. Vollbild Applikationen
  • 3. Mission Control
  • Nebenbei bemerkt es können nur 10 Funktionen vorgestellt werden da die Zeit nicht für alle reicht
  • Phil Schiller ist wieder auf der Bühne
  • Der App Store für den Mac ist offenbar enorm erfolgreich, hat in den USA bereits Best Buy und die anderen großen Ladenketten überholt.
  • 4. Launchpad
  • Launchpad sieht aus wie die Programmübersicht in iOS
  • 4.Resume
  • Startet man ein Programm in Lion, ist man immer an genau der Stelle, an der man das Program letztes Mal verlassen hat
  • Dieses Feature funktioniert im gesamten OS
  • 5. Auto Save
  • Lion speichert automatisch
  • Man hat aber auch die Möglichkeit, verschiedene Versionen zu sichern. Der Datei-Name in der oberen Leiste kann angeklickt werden und das automatische Speichern unterbinden.
  • Oder Man erstellt einfach eine Kopie. Direkt im Dokument oder in der Datei.
  • Sprich: Time Machine für eure Word-Dokumente
  • Zwischen den verschiedenen Versionen kann man hin- und herwechseln.
  • 6. Air Drop.
  • Air Drop ist P2P-Filesharing
  • Funktioniert per Drag & Drop
  • Ähnlich wie FaceTime funktioniert AirDrop ohne großes SetUp-Gedudel ... es ist einfach da.
  • 7. Mail
  • Mail ist komplett überarbeitet. Zwei oder drei Spalten zur Ansicht, Preview, Favorites
  • Auch die Suchfunktion ist neu. Mail erkennt, ob man nach einem Absender oder einem Thema sucht und macht Vorschläge.
  • Favorites orientiert sich an den Konversationen, die man am häufigsten führt.
  • Bei der neuen Suchfunktion kann man in den Betreffzeilen, im Mailbody etc. suchen. Oder in allen zusammen.
  • Das neue Layout macht einen guten Eindruck und orientiert sich auch an iOS, konkret dem Mailer von iPad.
  • Andere Features in Lion: Ein Migrations-Assistent für Windows-user, FileVault2 - also mehr Sicherheit, FaceTime ist von Anfang an installiert
  • Lion wird es nur im mac App Store geben, nicht auf DVD
  • Lion kostet 30 Dollar. Also entweder 25 oder 30 Euro.
  • Und ein Kauf reicht, um alle Macs, die man besitzt, auszustatten
  • Lion kommt im Juli, Schiller nennt kein konkretes Datum
  • Nun endlich iOS 5
  • iOS hat mit 44% den größten Markenanteil
  • Es wurden bereits 200 Millionen iOS Geräte verkauft.
  • Es wurden in den letzten 14 Monaten insgesamt 25 Millionen iPads verkauft.
  • 15 Milliarden Songs wurden über iTunes verkauft
  • 90.000 iPad Apps gibt es.
  •  Insgesamt wurden 14. Milliarden Apps im AppStore heruntergeladen
  • Apple bezahlte 2,5 Milliarden an Entwickler.
  • iTunes Store, iBook Store und Apple Store verfügen über 225 Millionen Accounts mit Kreditkarten.
  • OS 5.0 wird 1,500 neue API's für Entwickler haben
  • Die erste Neuerung über die gesprochen wird sind die Benachrichtigungen.
  •  In iOS 5.0 wird es ein Benachrichtigungs-Center geben
  • Nächste neue Funktion in iOS 5.0: Newsstand
  • Gekaufte Magazine werden übersichtlich im Newsstand angezeigt und im Hintergrund heruntergeladen, damit man es auch offline lesen kann.
  • Nun die Twitter-Integration
  • Twitter wird in die Kamera und Foto Applikation integriert.
  • Twitter wird auch in die Karten Applikation integriert damit man seinen aktuellen Standort twittern kann.
  • Safari ist der beliebteste mobile Browser mit 64%
  • Neues Feature für Safari: Reading List
  • Man kann Artikel markieren um sie später zu lesen. Diese Artikel wird man in der "Reading List" finden
  • Neue Tabs
  • Nächste neue Funktion in iOS 5.0: Reminders
  • Die Kamera Applikation wird aktualisiert. Es wird ein Kamera Knopf auf dem Lockscreen geben. Klickt man darauf, wird die Kamera Applikation geöffnet und man kann direkt ein Foto machen.
  • Man kann den Laustärkeregler zum schießen eines Fotos verwenden.
  • Außerdem wird es möglich sein, seine Fotos zu bearbeiten
  • Auch die Mail Applikation wird in iOS 5.0 erneuert.
  • Man kann seinen geschriebenen Text in der Mail-Applikation formatieren.
  • Ein Wörterbuch wird es auch geben.
  • Es wird eine neue Tastatur zum Verfassen von Texten geben.
  • Nächste Funktion: PCFree
  • Man kann Software-Updates direkt auf dem Gerät durchführen. Ohne iTunes.
  • Nächste Funktion: GameCenter. iOS ist die beliebteste Gamingplattform
  • Nach 9 Monaten gibt es schon 50 Millionen GameCenter Nutzer.
  • Man kann direkt in der Game Center Applikation neue Apps installieren.
  • Es wird einen neuen Nachrichten Service für iOS Geräte geben: iMessage.
  • iMessage ermöglicht euch das versenden von Textnachrichte, Bildern, Videos und Kontakte.
  • Die Benachrichtigungen werden ein neues Interface erhalten.
  • iMessage wird wie WhatsApp aufgebaut sein, doch iMessage wird nur für iOS verfügbar sein und nicht für Android oder BlackBerry.
  •  iMessage wird über WiFi und 3g funktionieren.
  • Apple hat nun 10 neue Funktionen von iOS 5.0 vorgestellt. iOS 5.0 wird aber über insgesamt 200 neue Funktionen beinhalten.
  • iOS 5.0 wird für folgende Geräte veröffentlicht:
    iPhone 3GS und iPhone 4
    iPad und iPad 2
    iPod touch 3g und 4g
  • iOS 5 kommt diesen Herbs
  • Steve Jobs ist zurück auf der Bühne.
  • Steve Jobs wird die iCloud solangsam ansprechen.
  • iCloud wird nicht nur ein Speicherort für unsere Daten werden.
  • Wenn ein Kontakt auf einem Gerät hinzugefügt wird, wird er über die Wolke auf den anderen Geräten gesynct.
  • MobileMe wird es nicht mehr geben.
  • Die bisher vorgestellten Dienste von iCloud sind Umsonst
  • Der AppStore wird euch in iOS 5.0 anzeigen, welche Apps ihr bereits gekauft habt.
  • All eurer Content wird gesichert. Wenn man sich ein neues Gerät zulegt, muss man nur seinen Account eintragen und anschließend kann man auf seinen Content zugreifen.
  • Wenn man ein Dokument z. B. in Pages auf dem iPad erstellt, wird es automatisch in die Wolke hochgeladen.
  • Und man kann anschließend z. B. auf dem iPhone auf das erstellte Dokument zugreifen.
  •  iCloud wird auf allen iOS Geräte, Macs und PC's funktionieren.
  • Nächste neue Applikation: Photo Stream
  • Alle geschossenen Fotos landen direkt in die iCloud und auf den anderen Geräten übertragen - automatisch.
  • Auf dem Mac wird man auf die Fotos in iPhoto drauf zugreifen können.
  • Auf dem PC wird es die Fotos in einem Bilder Ordner geben.
  • Die Fotos werden 30 Tage in der Cloud gespeichert.
  • iTunes in der Wolke.
  • Alles was man in iTunes gekauft hat, kann man auf allen Geräten ohne zusätzliche Kosten herunterladen.
  • Man kann auch einstellen, dass die Musik automatisch heruntergeladen wird.
  •  Eddy Cue hat soeben Lied auf dem iPhone gekauft. Das gekaufte Lied wurde auch automatisch auf dem iPad heruntergeladen.
     
mehr lesen 0 Kommentare

Mo

06

Jun

2011

Was ist iCloud?

Eigentlich dachte ich zunächst, dass diese ominöse Cloud bisher an mir vorbei gegangen ist und das auch so bleiben wird — iCloud hin oder her. Ich habe meine Lieblingsmusik schön in iTunes eingepflegt und mit dem iPhone synchronisiert. Weder zuhause, noch unterwegs brauche ich einen Musikstreamingdienst, da ich ohnehin alles dabei habe und unnötigen Traffic vermeiden möchte (nach 300 MB wird bei mir nämlich runtergedrosselt). Das dachte ich zunächst.

Durch die Geschichte der modernen Musik zieht sich der ständige Wechsel des Trägermediums und die damit einhergehende Veränderung der Musikwahrnehmung wie ein roter Faden. Wer hätte denn gedacht, dass die Schallplatte von der Kassette abgelöst würde und das Zeitalter der Raubkopien und der Mixtapes begann. Wer hätte gedacht, dass die CD sich durchsetzt, nur um anschließend vom derzeit vorherrschenden MP3-Format ersetzt zu werden.

Heutzutage geht kaum mehr jemand in einen Plattenladen, um sich durch die Alben zu stöbern und auf gut Glück eins mitzunehmen. Man lädt sich stattdessen lieber im iTunes Store, etc. einzelne Lieder runter. Das wäre ohne den Erfolg des digitalen Musikformats kaum möglich gewesen und ich glaube fest daran, dass Musik in der Cloud das nächste große Ding wird.

Wenn ich vor 5 Jahren nach Musik gesucht hab, geschah dies zuallererst über YouTube. Einfach Titel und Interpreten eingeben und sich das Lied kostenlos in ganzer Länge anhören dürfen, war der pure Luxus. Was gefiel, wurde auf den iPod Video verfrachtet und per Link an den gesamten Freundeskreis via Facebook weiterverteilt. So kam es das beim Musikhören immer häufiger ein Browserfenster den gewohnten Desktop-Player ablöste.

Ohne es zu merken, konsumierte ich Musik bereits in der Cloud. Es gab nur dieses Wort noch nicht. Ja, ich habe meine Lieblingsmusik lokal gespeichert. Ja, ich habe alles auf dem iPod. Aber was tue ich, wenn ich meiner Freundin ein Mixtape mache? Oder wenn ich Freunden ein Lied empfehlen will? Oder einfach nur ein Lied hören möchte, was ich nicht auf der Festplatte habe? Richtig. Ich nutze diverse Online-Dienste. Ich denke, dass das auch auf die meisten von Euch zutrifft.

Nun zu Apples iCloud:

Es ist sehr wahrscheinlich, dass Apple mit der iCloud einen Streamingdienst launchen wird. Musik, Fotos, Videos werden online abgelegt und von überall abrufbar sein. Soviel zum Offensichtlichen. Über den Rest lässt sich zunächst nur spekulieren. Fest steht, dass Apple sich definitv am derzeitigen Vorreiter in Sachen Musik in der Cloud messen muss: Spotify. Für runde 10€/Monat kann man sich dort unbegrenzt am Musikpool bedienen. Die Mac-App ist der Hammer, die iOS App ebenso. Dank Offline-Modus braucht man auch keine permanente Internetanbindung.

Die sozialen Funktionen stehen dem in Nichts nach: Lieder, Alben, Interpreten und Playlisten kann man einfach per Drag & Drop weiterempfehlen. Abspielstatistiken, Lieblingslieder lassen sich einsehen, Playlisten bequem abonnieren. Kennt noch jemand Ping? Nein? Auch Apple verkackt manchmal Dinge.

Dateien online ablegen und abrufen zu können wird definitiv nicht reichen. Apple muss mehr bieten. Ich denke, dass die iCloud alles unter einen Hut bringen kann. Es muss ein Musikabonnement und bessere soziale Features (Stichwort: Ping-Relaunch?) geben und wer weiß was Steve Jobs morgen noch hervorzaubern wird. Spotify macht es bislang vor, aber Apple war immer schon für die ein oder andere geniale Überraschung gut. Mit iTunes wurde die Musikwelt einmal grundlegend verändert, vielleicht gelingt auch diesmal der große Wurf. Das Potenzial ist da, das Angebot gigantisch und alle Verträge anscheinend gemacht.

 

Wir hoffen wir konnten einigen damit erklären was der Begriff iCloud überhaupt bedeutet.

 

Euer iBreakTeam

0 Kommentare

So

05

Jun

2011

App Store und iTunes weltweit vereinzelt down

Es sieht ganz danach aus, als würde Apple momentan am App Store werkeln. Rund um den Globus melden vereinzelte User Probleme beim Download von Inhalten aus iTunes sowie dem App Store. Nach aktuellem Wissensstand liegt das Problem bei den Apple IDs und trifft daher nicht auf jeden zu.

Möglicherweise bereitet Apple alles für die iCloud vor, es könnte allerdings auch ein Umzug in das neue Rechenzetrum in North Carolina stattfinden.

 

Euer iBreak-Team

1 Kommentare

Mi

01

Jun

2011

WWDC: Was bringt Apple am nächsten Montag?

Die WWDC steht vor der Tür und nun klären sich almählich die Gerüchte um Apples Veröffentlichungen. Den zu unserer aller Überarschung hat Apple bekannt gegeben das, Steve Jobs (trotz seiner Krankheit geschwächt!) die erste Keynote zur Eröffnung der WWDC am Montag, den 6. Juni, halten wird. Auch hat Apple zum ersten Mal bekannt gegeben welche Themen in dieser Keynote angesprochen werden! Das hat Apple zuvor noch nie getan. In der öffentlichen Pressemitteilung steht:

 

"At the keynote, Apple will unveil its next generation software – Lion, the eighth major release of Mac OS® X; iOS 5, the next version of Apple’s advanced mobile operating system which powers the iPad®, iPhone® and iPod touch®; and iCloud®, Apple’s upcoming cloud services offering."

 

Es kommt also Mac OS X Lion, iOS 5 und der erste Clouddienst von Apple (iCloud). In dieser Pressemitteilung gibt es keine näheren Informationen zu einem iPhone 5/4S. Allerdings kann es sein, dass Apple das iPhone als "one more thing" präsentiert. Wir dürfen uns also doch ein bisschen überraschen lassen.

Da sich in den letzten Wochen/Monaten viele Gerüchte zu iOS 5, iCloud usw. angesammelt haben, wollten wir hier nochmal kurz zusammen fassen was wir vielleicht erwarten können.

Zum dienst "iCloud" wurde viel spekuliert. Erst Recht als Apple ein Rechenzentrum in Maiden, North Carolina kaufte. Es wurde viel gerätselt was Apple mit diesem Rechenzentrum vor hat, nun ist dieses Rätsel durch die WWDC gelöst. Allerdings gibt es noch einige Gerüchte um den Cloud-Dienst von Apple. Die erste Frage die sich wahrscheinlich jeder stellen wird bei der Keynote: Wie wird der Cloud-Dienst funktionieren und wie sieht das Design aus. Eine andere Frage ist was Apple anbieten wird. Nur Musik, Fotos und Notizen? Denn wie CNet berichtete hat Apple schon einige Labels in die "Wolke" geholt. Nun plane Apple aber auch ganze TV-Serien über den Cloud-Dienst anbieten zuwollen. Vor einem Jahr sollen Apple-Manager Gespäche mit verschieden Filmstudios in Hollywood begonnen haben. Diese werden sich wahrscheinlich aber noch weiter hinziehen, da der US-Kabelsender HBO eine Vereinbarung mit Warner Brothers und 20th Century Fox hat, so CNet. Diese Vereinbarung besagt das die Filmstudios ihren Content nicht vertreiben dürfen, solange dieser auf HBO liefe. Das ist ein großes Problem für Apple, den Apple will es seien Usern ermögllichen jederzeit auf die Inhalte zugreifen zukönnen.

Wie und ob Apple das Problem lösen will ist noch nicht bekannt. Allerdings könnte Apple trotzdem Filme zum Start des Cloud-Dienst zur Verfügung stellen da andere Major-Studios wie Disney, Paramount und Sony keine solche Vereinbarung mit HBO haben.

Kommen wir nun zu einem Thema was sicher viele Beschäftigen wird. Das neue iOS! Besonders viele Gerüchte haben sich in den letzten Wochen zu diesem Thema angesammelt. Hartnäckig hält sich das Gerücht, das nur Besitzer der neueren Geräte, sprich iPod Touch 4G und iPhone 4, updaten können. Dies wurde nicht von Apple bestätigt, aber da iOS 4.3 auch nicht für die älteren Geräte (iPod Touch 2G, iPhone 3G) erschienen ist, ist dieser Gedanke vielleicht gar nicht so falsch. Auch ist vor wenigen Stunden das Gerücht aufgetaucht, das Apple eine Twitter-Integration in das neue iOS plant. Damit soll man die Möglichkeit haben, Bilder direkt auf Twitter hochzuladen, so wie es möglich ist Videos direkt auf YouTube hochzuladen. Dazu kommt das Twitter an einem eigenen Foto-Sharin-Dienst arbeitet, was das Gerücht noch verstärkt. John Gruber von DarinFireball meinte zu diesem Thema:

"So close to the bigger story, but yet so far. Imagine what else the system could provide if your Twitter account was a system-level service"

Was meint ihr dazu? Brauch iOS eine Twitter-Integration?

Da man in den letzten Monaten/Wochen die Übersicht über alle Gerüchte zu dem neuen iOS 5 verloren haben kann, hat sich Federico Bianco an die Arbeit gemacht und alle Gerüchte zu dem neuen iOS in einer Keynote-Präsentation zusammengefasst. Diese Präsentation beinhaltet rund 100 Folien! Er hat selbst jeden kleinen Veränderungs Punkt berücksichtigt und die Präsentation ist durchaus einen Blick wert. Hier gelangt ihr zur Präsentation.

 

Es sind noch 5 Tage bis wir mehr zu den einzelnen Themen erfahren werden, aber was erwartet ihr von dem neuem iOS und der "iCloud". Schreibt es in die Kommentare oder postet es bei Facebook. Wir werden natürlich auch wieder probieren einen Live-Ticker zu der Keynote zumachen. Wir geben euch dann aber noch vorher Bescheid

 

Euer iBreakTeam

0 Kommentare

So

29

Mai

2011

Telefonieren und SMS mit dem iPad

Für das iPad 3G mit Jailbreak wird in Kürze ein Cydia Tweak erwartet, der sowohl Telefonieren als auch SMS schreiben mit dem iPad ermöglichen soll (Den Tweak wird es logischerweise nur für das iPad mit der 3G Version geben, da man einen SIM-Karten Slot braucht). Da ein iPad 3G mit Jailbreak vorausgesetzt wird, kann die Telefon & SMS-Funktion wohl vorerst nur auf dem iPad 1 nachgerüstet werden. Der Untethered Jailbreak für das iPad 2 soll aber bald kommen! Dann wird das Telefonieren und SMS schreiben auch auf das iPad 2 einzug halten. Wann genau PhoneItiPad das Telefon auf das iPad bringt ist noch nicht bekannt – wird aber in Kürze erwartet! 

Telefonieren ist bisher nur den Usern von einigen Android Tablets möglich (Samsung Galaxy Tab) Der kommende Cydia Tweak PhoneItiPad soll dies jetzt nachrüsten. iPad 2 Besitzer müssen auf dieses Feature leider noch ein wenig warten (oder sich zwischenzeitlich mit Skype behelfen) – für das iPad 1 der ersten Generation dürfte aber bald das Telefonieren mit dem “Tweak” möglich sein. Der Tweak kommt von den Jungs, die bereits FaceIt3GS in den Cydia Jailbreak Store gebracht haben! Bis zum Release des Tweaks könnt ihr euch schon mal einen Eindruck von dem Tweak in diesem Video machen.

 

Euer iBreakTeam

 

0 Kommentare

Fr

27

Mai

2011

Neuer Lieferant für Apples iPad Module

Sicher erinnert ihr euch noch an die Fehler der Hintergrundbeleuchtung der ersten iPad 2 Modelle. Angeblich ein Problem von zu schneller Fertigung, deswegen versucht Apple jetzt anscheinend einen neuen Zulieferer für eben diese Hintergrundbeleuchtung zu finden.

Als heißester Kandidat wird die taiwanische Firma Coretronic gehandelt, die auch Module für LED Fernseher baut. Insider aus der Industrie haben bestätigt, dass entsprechende Verträge bereits geschlossen wurden. Damit wäre Coretronic neben Radiant und, falls die Testmodule für ausgezeichnet befunden werden, Everlight der dritte Zulieferer dieser Hintergrundlicht-Module.

Apple versucht also so schnell wie möglich die Probleme der Beleuchtung in den Griff zu bekommen, sodass bei der nächsten iPad-Generation keine Probleme in dieser Hinsicht auftauchen und es keine schlechte Presse gibt.

0 Kommentare

Mi

25

Mai

2011

iOS-Verschlüsselung geknackt

Apple hat ja schon viel Kritik wegen seiner Datenschutzpolitik geerntet. Letztens erst kam der Ortungsdaten Skandal an die Öffentlichkeit. Allerdings hat Apple auch viel an der Sicherheit seiner Geräte gearbeitet. So kam mit dem iPhone 3GS erstmals ein Chip zum Einsatz der nur für hardwarebasierte Verschlüsselung zuständig war. Mit iOS 4 kam das Datenschutz Feature hinzu, welches die Daten nochmals mit einer 256-Bit Verschlüsselung verschlüsselt.

 

      ´         

Nun kommt aber das Thema warum wir diesen Artikel überhaupt schreiben. Elcomsoft, ein russisches Forensiker-Team welches schon für einige Agenturen gearbeitet hatte, will nun diese Sicherheitsmaßnahmen von Apple geknackt haben. Dies betrifft nicht nur die oben 256-Bit Dantenschutz Verschlüsselung, sondern auch das interne iOS Backup. So schlimm es klingt desto aufwändiger ist es, denn um die Schutzmaßnahmen zu umgehen muss ein physischer Zugriff (sprich iPhone mit USB-Kabel mit dem PC verbinden) notwendig sein, so Vladimir Katalov in einem Interview. Für Daten die mit einem Nutzerpasswort versehen wurden z.B.: Emails, Facebook etc. setzt man auf einen Brut-Force-Angriff. Dies dauert so Elcomsoft mit einem iPhone 4 maximal 40 Minuten da bei vier Stellen 10000 verschieden Passwörter möglich seien.

Elcomsoft bietet auf der eigenen Website außerdem den Phone Password Breaker an, welcher es Besitzern mit iOS oder BlackBerry OS ermöglcht die Backups des jeweiligen Betriebssystem zuentschlüsseln und so auch bei einem vergessenen Backup-Passwort weiterhelfen können.

 

Achtung nicht direkt in Panik ausbrechen. Eure Daten sind nach wie vor sicher da ja wie oben erwähnt ein physischer Zugriff vorhanden seien muss. Man kann also nicht unbemerkt eure Daten stehlen.

 

Euer iBreakTeam

0 Kommentare

Mi

25

Mai

2011

iPad Werk explodiert - Wartezeit 1-2 Wochen

Explosion in iPad-Fabrik könnte sich auf Verkaufszahlen auswirken

 

Drei Arbeiter kamen am Freitagabend bei einer Explosion in einer iPad-Fabrik bei Chengdu, der Hauptstadt der Provinz Sichuan, ums Leben. 15 weitere Angestellte wurden verletzt. Die Unfallursache wird derzeit noch untersucht. Experten rechnen mit Gewinneinbußen bei Apple.

 

Die Explosion ereignete sich nach Angaben der Nachrichtenagentur Xinhua gegen 19.20 Uhr in einem Polierwerk des taiwanesischen Elektronikgiganten Foxconn. Der Betrieb ist einer der wichtigsten Partner von Apple bei der Zusammensetzung und dem Bau von iPads. Die Fabrik hatte erst vor sieben Monaten ihren Betrieb aufgenommen und ist "eine wichtige Produktionsbasis für den iPad, dem Tablett-Computer von Apple", wie der chinesische Fernsehsender CCTV berichtete.

 

"Der iPad 2 wird von Foxconn vollständig in China zusammengesetzt. Die Fabrik in Chengdu trägt zu etwa zwei Drittel der gesamten Produktionskapazität bei", sagte Tong Bin, ein Analyst der iResearch Consulting Group aus Shanghai, zur chinesischen Tageszeitung China Daily

Dem Unglück vom Freitag waren eine Reihe von Selbstmorden und ein Arbeitsrechtestreit zwischen Foxconn und seinem Kunden Apple vorangegangen. Im vergangenen Jahr sprangen in Shenzhen 13 Mitarbeiter von den Gebäuden der Firma. Elf von ihnen kamen dabei ums Leben. Die für die Sicherheit am Arbeitsplatz zuständigen Behörden versprachen im März, die Fabrik, in der acht Arbeiter beim Polieren des iPads einer giftigen Chemikalie ausgesetzt wurden, strenger zu überwachen

 

Der Weltkonzern Apple ließ verlauten, dass ihn die Tragödie "zutiefst betrübe”. Bis zum Redaktionsschluss am Sonntag hat die Firma jedoch keine Fragen über einen möglichen Einfluss der Explosion auf den Markt beantwortet. Ebenfalls unbeantwortet blieb die Frage, ob dadurch das Image von Apple geschädigt würde und ob Apple nun plane, seinen Hersteller zu wechseln.

Branchenkenner rechnen damit, dass der Preis für einen iPad 2 auf dem Graumarkt steigen könnte. Im chinesischen Online-Laden von Apple hieß es, dass der neue Computer derzeit ausverkauft sei. Im Appleshop in Beijing standen am 6. Mai mindestens 800 Kunden während der ganzen Nacht Schlange, um am Tag der Markteinführung eines der neuen Geräte zu ergattern.

Falls wir mehr über das Unglück erfahren sollten, werdet ihr das natürlich hier erfahren

 

Euer iBreakTeam

0 Kommentare

Mi

18

Mai

2011

Kleiner SIM-Karten für zukünftige iPhones?

Kleiner, kleiner, am kleinsten. Wahrscheinlich Apples neues Firmenmotto, zumindestens sieht es so aus. Der neue iPod Nano genauso groß wie der iPod Shuffle und ein "Mini" iPhone ist angeblich auch schon in Planung. Aber Apples neustes Projekt unter dem Motto ist, wenn man es so nennen kann, "Mini" SIM-Karten. Jeder iPhone 4 User musste auf eine sogenannte Micro SIM Karte umsteigen wenn man sich das neue iPhone kaufte. Die Micro SIM-Karte war ein deutliches kleiner, als die bis dahin normalen SIM-Karten. Laut einer Managerin des Mobilfunkanbieters Orange möchte Apple nun wohl noch kleinere SIM-Karten für die zukünftigen iPhones benutzen.

"

We were quite happy to see last week that Apple has submitted a new requirement to (European telecoms standards body) ETSI for a smaller SIM form factor – smaller than the one that goes in iPhone 4 and iPad. They have done that through the standardisation route, through ETSI, with the sponsorship of some major mobile operators, Orange being one of them.

Anne Bouverot, Orange’s head of mobile service

"


Wenn diese Idee komplett ausgearbeitet ist, könnten die ersten Geräte mit diesen SIM-Karten nächstes Jahr rauskommen. Damit ist auch klar, das Apple nicht auschließlich iPhones mit CDMA-Mobilfunkstandard entwickeln will. Wahrscheinlich wird es von zukünftigen iPhones dann 2 verschiedene Versionen geben, da in Europa der GSM-Standard verbreitet ist. In den GSM-Versionen der neuen iPhones werden dann wahrscheinlich halt genau diese "Mini" SIM-Karten zum Einsatz kommen.

Wir halten euch natürlich darüber auf dem laufendem ob ihr demnächst eure SIM-Karten wechseln könnt.

 

Euer iBreakTeam

0 Kommentare

Di

17

Mai

2011

iBreaks eigene Quelle

Genießt die Vorzüge aktueller Themes und Programme mit der Quelle von iBreak...

http://cydia.myrepospace.com/ibreakde

einfach in Cydia hinzufügen und sofort loslegen

 

 

 

 

0 Kommentare

Mo

16

Mai

2011

Weitere Gerüchte zum iPhone 5

Wieder einmal Gerüchte zum iPhone 5. Doch auch dieses mal allerdings scheinen sie wie schon zuvor nicht sehr Glaubwürdig. Dazu aber später mehr. Und zwar will das Technikmagazin T3 vom Retailer Phones4U erfahren haben, dass Apple das neue iPhone ab dem 21. November 2011 in Großbritannien verkaufen will. Dies unterstützt wiederum ein anderes Gerücht, welches besagt, dass die neue iPhone Generation im September enthüllen will, da die zwei Monate zwischen Enthüllung und Verkaufsstart genau in Apples Terminkalender passen würden.

Allerdings sollte man der Quelle wirklich nicht zuviel Glauben schenken, da sie sich in der Vergangenheit nicht immer als glaubwürdig bewiesen hat. Außerdem spricht ein weiterer Faktor gegen dieses Gerücht. Und zwar der, dass der 21. November 2011 ein Montag ist. Normalerweise wählt Apple einen Freitag für Verkaufstarts von Produkten dieser Größenordnung.

Bei weiteren Gerüchten informieren wir euch. Euer iBreak-Team!

0 Kommentare

So

15

Mai

2011

[Wichtig] Apples Aktivierungsserver offline!

Wie vielleicht einige bemerkt haben dürften in den letzten Tagen, wenn man sein iDevice updaten oder wiederherstellen wollte, kam diese Fehlermeldung von Apple und dann war Ende.

Nachdem diese Meldung kommt geht mit dem iDevice nix mehr, man kann das Gerät noch nichtmal wiederherstellen! Dem entsprechend voll ist das Apple Support Forum mit Beschwerden über diesen Fehler. Dabei liegt das eigentliche Programm nicht bei der Software oder dem Gerät, sondern bei dem iTunes Aktivierungsserver. Dabei ist es egal von welchem Betriebssystem ihr euer Gerät updaten wollt. Apple hat sich dazu noch nicht geäußert. Dies wird aber noch erwartet oder das Problem wird behoben, denn wir denken das es Apple auffallen dürfte, dass ihr vielleicht wichtigster Server offline ist.

Damit einige das nicht missverstehen: Dies hat nix mit Jailbreak etc. zutun. Sobald der Server wieder online ist können auch die gejailbreakten Geräte wiederhergestellt werden.

Bis der Server wieder online ist, kann es aber noch etwas dauern deshalb unser Tipp:

Updatet nicht euer Gerät oder stellt es wieder her, solange der Server noch offline ist!

Wir halten euch auch auf Twitter auf dem Laufenden, wann der Server wieder online ist.

 

Euer iBreakTeam

1 Kommentare

Do

12

Mai

2011

iOS 4.3 Update für AppleTV2G

Jetzt werden sich einige vielleicht erstmal wundern. Ein iOS Update für den AppleTV der 2. Generation? Es läuft doch eigentlich alles rund. Das stimmt aber Apple hat anscheinend den Drang alles noch mehr zuverbessern. Aber was für Änderungen kommen mit dem Update? Hier eine kurze Übersicht:

  • Audio- bzw Video- Wiedergabefehler bei Videos behoben
  • YouTube Abos werden wieder nach Datum sortiert
  • Bestimmte TV- und AV- Geräte können nun auf 16 Bit umgestellt werden
  • Für AppleTV User in Amerika wurde das vor- und zurück -spulen von Live-Veranstaltungen verbessert

Mit dem neuen Update kommen ein paar vielleicht wichtige Fehlerbehebungen. Allerdings könnte es Apple auch nur um das "Äußere" gehen, denn nun laufen alle iDevices unter iOS 4.3. Aber wir glauben nicht, dass es in dem Update darum ging.

Nun kommt der wichtige Teil für alle die ein gejailbreaktes AppleTV haben.

Ihr könnt ganz getrost updaten. Denn i0nics Exploit (welcher von dem Dev-Team orgineller Weise so zitiert wurde "the exploit that wouldn’t die!", da er schon ganze 3 iOS Updates überlebt hat) funktioniert auch mit dem Update vom AppleTV. i0nic hat es ziemlich schnell geschafft den Exploit an das AppleTV Update anzupassen. Hier auch von uns großen Respekt an i0nic! Den Download Link und eine Anleitung wie ihr das Update von eurem AppleTV jailbreakt findet ihr hier.

 

Euer iBreakTeam

0 Kommentare

Fr

06

Mai

2011

iOS Updates ohne iTunes?

Der Seite 9to5Mac zufolge verhandelt Apple mit dem US-Netzprovider Verizon über ein Updatesystem das ohne iTunes funktionieren soll. Die jeweiligen Updates für iPod Touch, iPad und iPhone würden dann über das Mobilfunk- bzw. WLAN -Netz laufen

Möglicheweise könnten dabei aber einige Nutzer leer ausgehen, da Apple zwar schon mit diversen Handynetzbetreibern verhandelt, aber die Datenmengen die beim einem Update über das Handynetz laufen doch eine gewaltige größe haben.

Abgesehen von diesem Thema stellt das Backup, das bei den bisherigen Synchronisationen automatisch erstellt wird, wohl das größte Problem dar. Diese Datei könnte bei einem möglichen Cloud-Service ins Netz verlagert und nach dem Updateprozess wieder integriert werden.

Euer iBreak-Team!

0 Kommentare

Do

05

Mai

2011

iOS 4.3.3

Wie einige ja sicher wissen hat Apple mit unseren Ortsdaten für sehr viel Wirbel und Aufregung gesorgt, wie wir ja schon hier berichtet haben. Nun hat Apple darauf reagiert, und behebt den "Bug" in einem neuen Software Update. Gleichzeitig kommen auch noch einige Bugfixes mit iOS 4.3.3


Änderungen in 4.3.3:

  • Die Größe des Zwischenspeichers wird reduziert.
  • Es wird keine Sicherungskopie des Zwischenspeichers mehr in iTunes erstellt.
  • Der Zwischenspeicher wird vollständig gelöscht, sobald die Ortungsdienste abgeschaltetsind
  • Einige Bugfixes beim iPod Touch
  • Angeblich verbesserte Akku-Laufzeit

 

Aber wie das ja nun mal mit einem Software Update ist, kommt auch hier wieder die Ungewissheit für die Jailbreak Gemeinde, kann ich mein Gerät updaten? Wurde der Exploit geschlossen? Wie vielleicht einige schon auf unserem Twitter Account gelesen haben, der Untetethered Exploit von i0nic wurde in diesem Software Update nicht geschlossen! Ihr könnt also gefahrlos auf iOS 4.3.3 updaten und somit eure Ortsdaten sichern. iPhone User die auf einen Unlock angewiesen sind raten wir bisher zu einem Update auf iOS 4.3.3 ab!

 

Euer iBreak-Team!

0 Kommentare

Di

03

Mai

2011

Wettkampf um iPad 2 Jailbreak! GeoHot vs. p0sixninja

Ein Wettkampf um einen Jailbreak? Ist das wirklich nötig? Können die Jailbreaker nicht Hand in Hand arbeiten? Anscheinend nicht aber das ist auch gar nicht so schlimm und hier kommt warum, das so ist.

Aber als erstes ein paar Hintergrund Informationen warum gerade dieser Wettbewerb um einen Jailbreak so besonders ist.

1. Die  Kontrahenten: Auf der einen Seite GeoHot alias George Hotz und auf der anderen Seite p0sixninja alias Joshua Hill. Beide sind berühmte Jailbreaker. GeoHot hat die Programme Blackra1n (Untethered Jailbreak für OS 3.1.3) und Limera1n (Untethered Jailbreak für iOS 4.1) entwickelt, außerdem wurde sein sein Limera1n Bootrom Exploit auch in Greenposi0n verwendet. 

p0sixninja ist aktiv bei Greenposi0n (Untethered Jailbreak für iOS 4.1-4.2) dabei, außerdem war er an dem SHAtter Exploit beteiligt, der allerdings nie zum Einsatz kam dank GeoHots Limera1n Bootrom Exploit.

2. Die Bedingungen des Wettkampf: p0sixninja arbeitet schon des längerem an einem iPad 2 Exploit, nachdem der SHAtter Bootrom Exploit auf dem iPad 2 geschlossen wurde. Er hat den Vorteil das er schon mit dem Gerät vertraut ist. GeoHot hingegen besitzt noch nicht mal ein iPad 2 will sich zwar eins schnell kaufen, trotzdem ist die Frage ob er so schnell wieder in das "jailbreaken" reinkommt, da ihn sein Rechtsstreit mit Sony sicher wenig Zeit gegeben hat sich mit dem Thema Jailbreak zu beschäftigen.

Aber wie kommt es überhaupt zu diesem Wettkampf? Die Frage ist relativ simpel zuerklären. Wettkämpfe helfen einem besser und härter zuarbeiten. p0sixninja wollte anscheinend ein bisschen mehr Konkurrenz im Rennen um den iPad 2 Jailbreak. Den nach dem er das auf Twitter gepostet hatte folgte kurz darauf dieser Tweet.

Und GeoHot akzeptierte den Wettkampf den kurz darauf folgte das.

Aber was bringt uns Usern das wenn sich die beiden einen Wettkampf um den iPad 2 Jailbreak liefern? Ganz einfach je mehr Jailbreaker an einem Jailbreak arbeiten desto schneller wird dieser auch meist fertig gestellt, weil der eine ganze einfach vor dem anderen fertig werden möchte. Wir halten euch natürlich auf dem laufenden, wer diesen Wettkampf gewinnen wird. Daher bleibt uns nur noch zusagen

Challenge accepted

 

Euer iBreakTeam

 

1 Kommentare

Do

28

Apr

2011

Weißes iPhone 4 endlich im Laden erhältlich

Quelle: Vodafone
Quelle: Vodafone

Endlich ist es soweit. Das weiße iPhone 4 ist endlich zukaufen. Das Gerücht worüber wir hier berichtet hatten hat sich (zum Glück) bestätigt. Das weiße iPhone 4 ist hierzulande bei Apple erhältlich, aber auch bei T-Mobile, Vodafone und O2. Die Preise bleiben die gleichen wie beim schwarzen iPhone 4.

Für alle die jetzt denken: OMG, ein neues iPhone wird da nicht der Exploit geschlossen und wir können es nicht jailbreaken?!

Keine Panik! Man kann sich ganz ruhig das weiße iPhone 4 kaufen. Es kann gejailbreakt werden. Dies hat iH8Sn0w in diesem Tweet bestätigt. Der Limera1n Bootrom Exploit sowie der untethered Exploit von i0nic funktionieren auch mit dem weißen iPhone 4.

Trotzdem werden wir wohl mit einem Jailbreak Update rechnen müssen. Den Apple wird wahrscheinlich sehr bald ein Update rausbringen, um den "Sicherheits Fehler" in den bisherigen iOS Versionen zu "beheben" von dem wir hier berichtet haben. Damit will Apple wahrscheinlich noch glimpflich aus der Datenaffäre rauskommen. Ob iOS 4.3.3 dann noch den untethered Exploit von i0nic beinhaltet werden wir bei der Veröffentlichung sehen. Wir halten euch darüber natürlich auf dem laufenden.

 

Euer iBreakTeam

0 Kommentare

Do

28

Apr

2011

Weitere Bilder des iPhone-Nachfolgers

„Mal wieder“ muss man schon sagen gibt es neue Blider vom nächsten iPhone, welches angeblich den Titel iPhone 4S tragen soll. Diesmal auf dem chinesischen Blog M.I.C Gadget. Sowohl wir als auch der chie´nesische Blog selbst zweifeln jedoch daran ,dass die vorliegenden Bilder tatsächlich echt sind. Zitat des Blogs aus China:

„Man, we don’t know if this is real, but at least we can see that it has a larger display and edge-to-edge glass. Maybe it’s a mockup, but we are sure that it’s not an iPhone 4.“

Die Aussage in diesem Text die besagt das es definitiv kein iPhone 4 ist beruht wohl auf der Tatsache, dass das Display auf dem Bild größer als das des aktuellen iPhones ist vorerst ist aber damit erstmal genug gesagt man darf auf das nächste iPhone gespannt sein.

Euer iBreak-Team!

0 Kommentare

Mo

25

Apr

2011

Weißes iPhone vorraussichtlich am 27. April

Vor kurzem berichtete Engadget von einem Leserbrief in dem ein Leser aus Großbritanien behauptet bereits ein weißes iPhone 4 von vodafone gekauft zu haben. Der Netzbetreiber sagt hierzu, dass sie sich schon auf die Lieferung der Geräte vorbereiten würden und auch schon welche bekommen hätten, welche teilweise versehentlich bereits verkauft wurden.

Interessanterweise, erkennt man bei dem Gerät einen modifizierten Annäherungssenor, welcher über dem Mikrofon zu finden ist.

 

Hier ein Bild dazu:


Nach letzten Gerüchten soll das iPhone 4 offiziel schon am 27.4.2011 erscheinen.


Nach 9to5mac soll das GSM Modell, von AT&T eben am 27.4. erscheinen. Allerdings kann man davon ausgehen, dass auch die CDMA-Variante von Verizon an diesem Tag zum Verkauf zur Verfügung stehen soll. Dies deckt sich mit Berichten von Best Buy nach denen schon 16GB und 32GB Modelle an ihre Geschäfte in den USA verschickt wurden, welche am Montag oder Dienstag vor dem 27.4. ankommen sollen.
Hier ein Bild von Best Buy:

 

In den Stores in den Niederlanden und vodafone in Großbritannien sind meistens schon ca. 10 16GB Versionen des weißen iPhones angekommen. Unbekannt sind noch die Zahlen für die 32GB Versionen.
Hier noch ein Bild, welches die Anzahl der 16GB Modelle bestätigt:

0 Kommentare

Comments are closed.